Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.04.2001 - 

Beim Web-Hosting

EDS kooperiert mit Framfab

MÜNCHEN (CW) - EDS setzt seine europäische Expansion weiter fort. Nach der Übernahme des deutschen IT-Dienstleisters Systematics gingen die Amerikaner nun eine strategische Allianz mit dem angeschlagenen schwedischen Internet-Serviceanbieter Framtidsfabriken (Framfab) ein.

Die beiden neuen Partner wollen künftig in den Bereichen Unternehmensberatung, Internet-Dienstleistungen sowie Web-Hosting zusammenarbeiten. Außerdem übernimmt EDS für umgerechnet rund 2,3 Millionen Mark die vor einem Jahr gegründete Framfab-Tochter Driftbolaget, die unter anderem Web-Hosting für Kunden wie Ikea, Volvo oder Unilever betreibt. Obwohl Framfab mit einem Kursrutsch von über 90 Prozent seit Ende 1999 sicher ein Schnäppchen gewesen wäre, hatten die Amerikaner von einem Kauf oder einer Beteiligung abgesehen. Nach Ansicht des EDS-Geschäftsführers für Nordeuropa Kaj Green hätte man wegen der Unterschiede in der Unternehmenskultur den Weggang der Framfab-Angestellten riskiert.

Dennoch rechnen beide Seiten damit, dass die Allianz mit dem renommierten Serviceriesen der Web-Agentur auf die Beine helfen kann. Nach den schlechten Nachrichten der vergangenen Monate waren den Schweden eine Reihe von Kunden abgesprungen. Framfab-Vorstand Johan Wall gab sich optimistisch, dass mit einem Partner wie EDS wieder mehr Dienstleistungen verkauft werden könnten. Framfab wird unter anderem mit der EDS-Beratungstochter A.T. Kearney gemeinsame Projekte in Schweden, Norwegen und Dänemark betreiben.