Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


22.10.2004

EDS schließt Partnerschaften

Cisco, Dell, EMC, Microsoft, Sun und Xerox im Boot.

Während der Erzrivale IBM seinen Bedarf an neuen Technologien aus dem eigenen Angebot decken kann, bemüht sich EDS verstärkt um Partner. Gemeinsam mit denen will der Dienstleister die so genannte "Agile Enterprise Platform" (AEP) auf die Beine stellen. Sie soll alle für Unternehmen wichtigen Komponenten wie Sicherheits-, Dokumenten-Management-, Speicher- und sonstige Systeme zu einem Lösungs-Baukasten vereinen und EDS-Kunden im Bündel angeboten werden.

Das Rückgrat von AEP soll eine sichere und robuste Netzarchitektur bilden, die EDS und Cisco gemeinsam entwickeln. Mit EMC zusammen erarbeitet der Servicekonzern Speicher- und Management-Lösungen. Mit diesen sollen Anwender sich schnell ändernde Geschäftsanforderungen besser meistern können.

Sun und EDS denken gemeinsam über neue Virtualisierungs- und Utility-Computing-Techniken nach, EDS und Xerox über effizientere Dokumenten-Management-Infrastrukturen. Letztere sollen dazu beitragen, die Druck- und Kopierkosten zu reduzieren.

Jedes der sechs Partnerunternehmen von EDS "trägt seine speziellen Stärken in die Allianz hinein", sagte Sun-Microsystems-CEO Scott McNealy. Alle zusammen würden das IT-Service-Geschäft erneuern. Ziel der EDS Agility Alliance Partner ist es, alle Aspekte eines IT-Service-Angebots vom Aufbau einer Netzinfrastruktur über Applikationen bis zur Entwicklung von Geschäftsprozessarchitekturen in einem Angebot zu vereinen. (jm)