Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Sicher bei Vater Staat

EDV-Ausbildung Im Statistischen Bundesamt

13.11.1974

Wiesbaden - Das Statistische Bundesamt in Wiesbaden brütet seinen EDV-Nachwuchs in 9-Monats-Kursen aus. Erfolgreiche Absolventen der ausschließlich hausinternen Schulung sollen danach ausgewachsene Programmierer sein, die Programmierung in der Assemblersprache oder in Cobol beherrschen. Die Bezahlung der ausgebildeten Programmierer entspricht mit 5 b der eines Regierungsinspektors.

Die neunmonatige Programmierausbildung umfaßt den eigentlichen Programmierkurs von dreimonatiger Dauer, einen Monat praktische Tätigkeit als Operator und einen fünfmonatigen Programmiereinsatz. Wer den Anforderungen als Programmierer nicht genügt hat, braucht trotzdem nicht bange um einen Job zu sein. Theo Müller (45), verantwortlicher Referent für Programmierung und Ausbildung: "Wir fragen die erfolglosen Programmierkandidaten, ob sie als Operator bei uns bleiben wollen." Die meisten der Befragten wollen...

Das Statistische Bundesamt beschäftigt zur Zeit insgesamt 300 Mitarbeiter im EDV-Bereich, davon 100 in der Berliner Außenstelle.

Auswahl mittels Test

Die Aussicht auf ein sicheres, angemessen bezahltes Plätzchen bei Vater Staat scheint für viele Stellungssuchende bzw. -wechsler besonders verlockend zu sein.

Eine gute Hundertschaft bewirbt sich im Durchschnitt, wenn zweimal jährlich über Stellenanzeigen Datenverarbeiternachwuchs gesucht wird. Mittels eines Tests, der unter anderem das Konzentrationsvermögen und die Fähigkeit zum abstrakten Denken der Bewerber prüft, werden dann 20 bis 25 Programmieranwärter ausgesucht.

Ausnahme bei Führungskräften

Ebenfalls hausintern durchgeführt wird das Fortbildungsprogramm, das den Operatoren die Chance gibt, Arbeitsvorbereiter zu werden, Programmierer können zum Systemanalytiker aufsteigen. Damit ist jedoch für diese Berufsgruppen im Statistischen Bundesamt zumeist die Aufstiegsendstation gekommen.

Denn die DV-Führungskräfte - sie machen etwa 10 Prozent der 300 Mann starken EDV-Truppe aus - haben zumeist ein abgeschlossenes Hochschulstudium. Und nur bei ihnen wird eine Ausnahme von der Regel der hausinternen Aus- und Fortbildung gemacht. EDV-Spitzenkräfte in der Funktion eines Referenten, Gruppen- oder Abteilungsleiters frequentieren die externen Herstellerkurse, wenn zum Beispiel, wie Jetzt, neue Anlagen oder neue Programmiersprachen eingeführt werden sollen. So werden sie beispielsweise ihr neues Wissen über PL 1 an ihre Mitarbeiter weitergeben. Beim Statistischen Bundesamt ist nämlich das große Warten auf Siemens-PL 1 ausgebrochen.