Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.03.1980 - 

Aktionsschwerpunkte: Absatz- und Rationalisierungsseite:

EDV-Stellenangebote knapp über dem Trend

FRANKFURT (bi) - Trendzahlen vom deutschen Gesamt-Stellenmarkt signalisieren "erste Anzeichen vorsichtigeren wirtschaftlichen Taktierens". Dies meldet das "Karriere-Kursblatt" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. In den vergangenen Jahren konnten im Arbeitsplatzangebot Zuwachsraten von 30 Prozent registriert werden; von 1978 auf 1979 beträgt dieser Wert nur neun Prozent. Trotz Flautentendenzen können die EDV-Berufe jedoch noch immer mit einer frischen Brise rechnen. Mit 20 Prozent mehr Angeboten als im Jahr 1978 offeriert sich der Bereich EDV-Service, mit 11 Prozent der Bereich EDV insgesamt.

Starke Nachfrage besteht für EDV-Instruktoren (Handelslehrer) im EDV-Service in den Postleitgebieten 5 und 8; für Programmierer und Systemanalytiker bestehen gute Chancen insbesondere in den Räumen 4 und ebenfalls 8; hier suchen die Bereiche Elektronik und EDV-Service.

Das Einsatzgebiet Forschung und Entwicklung steht an zweiter Stelle der Angebote insgesamt und ist wegen seiner Zuwachsrate von 26 Prozent auch für solche EDV-Leute überdurchschnittlich attraktiv, die ein Ingenieurstudium der

Richtungen Elektronik, Elektrotechnik, Nachrichtentechnik sowie Maschinenbau vorweisen können beziehungsweise Mathematiker, Physiker oder Chemiker sind. Bemerkenswert scheint auch das Einsatzgebiet Planung/Statistik; die Ausschreibungen sind hier um 32 Prozent gestiegen. Um acht Prozent gefallen ist hingegen der Bedarf der Organisationsabteilungen, hier ist schon ab dem zweiten Quartal 1978 ein Negativtrend zu verzeichnen.

Im Führungskräfte-Stellenmarkt insgesamt war mit einem Rückgang des Angebots um 14 Prozent im Produktionsbereich und mit sogar 24 Prozent im Allgemeinen Management ein - wie die FAZ für die Quartale II und III 1978 konstatiert - alarmierender Trendansatz zu sehen.