Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.02.1982 - 

Ärzte-Computer Prax 80:

EDV zur Kostendämpfung in der Praxis

RICHTERSWIL (sg) - Obwohl gerade die allgemeinen Arztpraxen mit allen darin tagtäglich zu bewältigenden, administrativen, personalintensiven Arbeiten dazu ausersehen sein müßten, durch Einsatz von EDV zu rationalisieren, haben in der Schweiz doch höchstens ein Prozent der frei praktizierenden Ärzte bis jetzt den Schritt zur Praxis-EDV getan.

In dieses eine Prozent - hierzulande gibt es etwa 7500 frei praktizierende Ärzte - teilen sich heute zwischen sechs bis acht Anbieter. Darunter ebenso Mainframer wie Newcomer, welche auf mehr oder weniger bekannten Minicomputern Standardlösungen unterschiedlicher Entwicklungsstufen anzubieten haben.

Zu diesen Anbietern zählt auch die Givag, Gesellschaft für elektronische Informationsverarbeitung AG, ein noch relativ junges Schweizer Systemhaus, das auf der Basis eines Altos-Computers ein System, genannt Prax 80, anbietet, das auch ein Programm für die Verwaltung eines Medikamenten-Lagers beinhaltet. Das komplette System kostet mit Hard- und Software, basierend auf einer 10-MB-Winchester-Disk und einem Bildschirmterminal Visual, um die 70 000 Franken.

Gut ein halbes Dutzend Verkäufe innerhalb eines halben Jahres lassen den Schluß zu, daß mit diesem System Teile am Markt der Allgemeinpraktiker zu gewinnen sind.