Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.10.1993 - 

Kommission praezisiert Forschungsetat

EG-Kommission unterstuetzt nur praxisnahe IT-Projekte

BRUESSEL (IDG) - Die fuer Forschung und Technik zustaendige Kommission der Europaeischen Gemeinschaft will den IT-Sektor in den kommenden fuenf Jahren mit rund 2,6 Milliarden Dollar unterstuetzen. Die Mittel sind Teil eines 15,5 Milliarden Dollar umfassenden Budgets, das die Kommission fuer den Zeitraum von 1994 bis 1998 bei der EG beantragt hat.

Das nun vorgestellte Rahmenprogramm beschreibt auf 115 Seiten die geplanten Arbeitsschwerpunkte. Darin wird deutlich, dass sich im Gegensatz zur frueheren Praxis die Foerderung kuenftig auf weniger, dafuer anwendungsbezogenere und marktorientiertere Projekte konzentrieren wird. Geplant ist, die Software-Entwicklung mit 566 Millionen Dollar an dem IT-Haushalt zu beteiligen. Fuer Hochgeschwindigkeits-Rechner und offene Systeme werden 650 Millionen Dollar, fuer die Entwicklung von elektronischen Komponenten knapp 500 Millionen Dollar und fuer Produktionstechnologien 520 Millionen Dollar veranschlagt. Die Langzeitforschung soll etwa 260 Millionen Dollar erhalten.

Fuer die getrennt aufgefuehrten Bereiche Telekommunikation und IT will die Kommission zusammen etwa 4,7 Milliarden Dollar oder rund 36 Prozent des gesamten Forschungsbudgets bereitstellen. Derzeit beraten die Minister den Haushaltsentwurf - mit einer Entscheidung wird nicht vor Dezember gerechnet.