Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.01.1987 - 

Für mehr Freizügigkeit im Zahlungsverkehr:

EG plädiert für POS-Standardisierung

BRÜSSEL (CW) - Grenzüberschreitende Kompatibilität bei Kreditkarten fordert die EG-Kommission in Brüssel. Bis Ende 1992 sollen Geldautomaten und POS-Terminals so standardisiert werden, daß die Bewohner der EG-Mitgliedsstaaten von allen zwölf Ländern aus am Zahlungsverkehr teilnehmen können.

Die Kommission postuliert eine enge und langfristige Zusammenarbeit zwischen der DV-Industrie und dem Kreditgewerbe, um über die Entwicklung von Kreditkarten mit Magnetstreifen und Microchips zu Geldautomaten zu gelangen, auf die Karteninhaber verschiedener Kreditinstitute dann Zugriff haben. Die Postbehörden sollen ebenfalls Kooperation zeigen, um die nationalen Netze zu verknüpfen.

Von der angestrebten Harmonisierung in diesem Bereich erhofft sich die Gemeinschaft neben Erleichterungen auf dem EG-Binnenmarkt auch Auswirkungen nach außen: Europäische Hersteller von Kreditkarten und -automaten könnten ihre Produkte zu einem späteren Zeitpunkt möglicherweise auch auf anderen Märkten plazieren.

Die Zukunft des "Plastikgeldes" besteht für die Kommission in rund 80 Millionen Karten und 400 000 Terminals, die einen Wert von 800 Millionen ECU verkörpern. Derzeit sind etwa 70 000 POS-Systeme überwiegend in Frankreich installiert.