Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.08.1994

EHLLAPI-Programmierung ist passe Client-Server-Tool vereinfacht Zugriff vom PC zum Mainframe

LANGENFELD (pi) - Die Anfang Mai dieses Jahres gegruendete Platinum Technology GmbH, Langenfeld, praesentiert mit "Integrator" ein Client-Server-Paket, das den Datenzugriff vom PC auf den Mainframe ermoeglicht. Mit Hilfe des Produkts sollen die aufwendigen EHLLAPI- Programmierungen (Emulator High Level Language API) der Vergangenheit angehoeren.

Integrator speichert saemtliche Informationen auf dem Mainframe. Damit soll sichergestellt werden, dass Aenderungen an einer Maske von Mainframe-Anwendungen gleichzeitig ein entsprechendes Daten- Update im Integrator nach sich ziehen. 3270-Anwendungen werden unter Kontrolle der Workbench von Integrator gestartet. Anschliessend lassen sich die gewuenschten Transaktionen aufrufen und die Reihenfolge sowie die Art der Aufrufe mitprotokollieren, berichtet der Hersteller. Die aufgezeichneten 3270-Masken wuerden von Integrator unter MVS gespeichert. Nach der Aufzeichnung muesse jedes festgelegte Display mit einer eindeutigen Kennung versehen werden. Die verschiedenen Felder auf dem Display lassen sich als Ein- oder Ausgabevariablen definieren. Integrator unterstuetzt Entwicklungs-Tools wie Micro Focus Cobol Workbench, Easel, Visual Basic und SQL Windows. Funktionen, die die Wartung von gespeicherten Masken vereinfachen sollen, werden laut Anbieter in kuenftigen Versionen zur Verfuegung stehen.