Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


22.05.1981

Eidgenössischer Fachausweis:\ Analytiker-Ausbildung aufgefrischt

BASEL (sg) - Mit einer kürzlich abgeschlossenen Revision des Reglementes betreffend die eidgenössische Diplomprüfung für EDV-Analytiker wurde die bisherige Vorprüfung in eine eigene Berufsprüfung für Analytiker-Programmierer umgewandelt. Damit erhalten Absolventen dieser vom Kaufmännischen Verein getragenen Ausbildung jetzt einen eidgenössischen Fachausweis.

Die Änderungen in den Prüfungsanforderungen betreffen hauptsächlich die Fächer Systementwicklung und Ablauforganisation, die stärker als in der alten Vorprüfung gewichtet beziehungsweise vorgezogen wurden. Außerdem soll das Fach Buchhaltung künftig schriftlich abgefragt werden.

Die Änderungen an der Diplomprüfung, der alten Hauptprüfung, beziehen sich, neben den Änderungen in Systementwicklung und Ablauforganisation, zur Hauptsache auf das Fach Hardware und systembezogene Techniken das zukünftig schriftlich statt mündlich geprüft wird. Damit wurde auch das Fach Betriebswirtschaft und Organisation aufgewertet.

Die Prüfung in Mathematik wird nun ebenfalls nur noch schriftlich durchgeführt und erstreckt sich, unter Einbeziehung der bisher mündlich abgefragten Gebiete, auf Boolesche Algebra, lineare Algebra, Funktionslehre, Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik. Weggefallen ist das große Gebiet des Operations Research, in das sich jedoch bei Bedarf ein diplomierter EDV-Analytiker, aufgrund seiner mathematischen Kenntnisse und seiner allenfalls bereits vorhandenen großen EDV-Erfahrungen, relativ rasch einarbeiten kann.

Zwei mal drei Semester

In Zukunft ergeben sich, induziert von der Neugestaltung der Prüfung, einige Änderungen im Ausbildungsplan. So dauert die Vorbereitung auf die Berufsprüfung einschließlich des Repetitionsquartals drei Semester, auf die Diplomprüfung ebenfalls drei Semester. Wie bisher erfolgt die Ausbildung berufsbegleitend und außerhalb der regulären Geschäftszeit. Wegen des außerordentlich hohen administrativen Aufwandes für die Kursgestaltung - nach wie vor müssen viele Themen in kleinen und kleinsten Blocken je von einem Spezialisten aus der EDV-Praxis erteilt werden - und wegen der erfahrungsgemäß rasch abnehmenden Klassengrößen ist der Start neuer Klassen künftig nur noch im Rhythmus von zwei Jahren vorgesehen, dies jeweils mit Herbstbeginn. Absolventen mit Berufsprüfung können ohne Zeitverlust mit einem Anschlußkurs auf die Diplomprüfung rechnen.