Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.06.1994

Eiffel fuer den Massenmarkt Die OO-Sprache par excellence laeuft jetzt auch unter Windows

SANTA BARBARA (pi) - Die objektorientierte Programmiersprache Eiffel soll kuenftig auch PC-Anwendern zur Verfuegung stehen. Mit "Personal Eiffel for Windows" bietet die Interactive Software Engineering Inc. (ISE), Santa Barbara, Kalifonien, ihre Eiffel- Ausfuehrung ab sofort fuer Windows 3.1 an - zum Preis von knapp 50 Dollar.

Wie der Anbieter mitteilt, basiert die PC-Programmierumgebung auf der ISE-eigenenen Compilertechnik "Melting Ice", die eine schnelle inkrementelle Kompilierung unterstuetze. Der Lieferumfang umfasse Tools fuer Klassendokumentation und Browsing sowie mehrere Hundert praekompilierte Klassenbibliotheken, die Tausende von sofort anwendbaren Operationen enthielten.

Bislang wird Eiffel vor allem im akademdischen Bereich eingesetzt. Mit der Windows-Ausfuehrung will ISE-Praesident und Eiffel-Erfinder Bertrand Meyer nun die seiner Ansicht nach "zahllosen" PC-Anwender erreichen, die ihm bis dato immer erzaehlt haetten, "mit Eiffel zu arbeiten sei ein unerreichbarer Traum".

Neben der "Personal"-Ausfuehrung wird ISE voraussichtlich auch ein "Proffessional Eiffel for Windows" auf den Markt bringen. Das Produkt befindet sich derzeit im Betateststadium. Der Unterschied zu Personal Eiffel liegt laut Anbieter vor allem darin, dass die Profi-Umgebung portable C-Pakete aus Eiffel-Programmen generieren und C-Routinen direkt aufrufen koenne. Dessen ungeachtet seien die beiden Windows-Versionen Source-kompatibel - sowohl untereinander als auch zu den ISE-eigenen Eiffel-Implementierungen fuer Unix, VMS und Next.