Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


25.09.1992

Ein Chip ist Ausweis für das Werkstück

OLCHING (pi) - CNC-Maschinen mit Palettenwechslern bearbeiten häufig verschiedene Aufträge und Arbeitsgänge in kurzer Folge. Das erschwert eine exakte Erfassung der Maschinen- und Betriebsdaten. Zur Lösung dieses Problems hat die Dlog GmbH, Olching, ein System vorgestellt, das bis zu vier verschiedenen Werkstücken auf einer Palette automatisch die richtigen Auftrags- und Arbeitsgangnummern zuordnet.

Dies ermöglicht ein Chip-Identifizierungssystem des Herstellers Balluff. Dabei wird an den vier Ecken einer jeden Palette ein Chip mit einer codierten Nummer eingelassen. Zu Beginn der Bearbeitung fährt die Palette auf Anweisung des zugehörigen NC-Programms an einen Lesekopf, der die Nummer an das Terminal zur Maschinenbeziehungsweise Betriebsdatenerfassung an der Maschinensteuerung sendet. Dieses sucht dann in einer Tabelle die zugehörige Arbeitsgang- oder Auftragsnummer und schickt entsprechende Arbeitsbeginn- oder Unterbrechungsmeldungen an den Leitrechner.