Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.01.1990

Ein-Chip-Supercomputer von Fujitsu

TOKIO (CW) - Der Forschungsabteilung des japanischen Computerhersteller Fujitsu ist es nach eigenen Angaben gelungen, den kleinsten Prozessorchip der Welt zu entwickeln. Wie die US-Zeitung "Wall Street Journal" berichtet, ist der Chip mit der Rechenleistung von 1 Billion Berechnungen pro Sekunde schneller als zur Zeit gängige Supercomputer der oberen Leistungsklasse. Fujitsu-Forscher sind der Ansicht, mit Prozessoren dieses Typs könnten einmal Supercomputer in Laptop-Größe gebaut werden.

Obwohl der Mikro-Supercomputer bei einer Temperatur von minus 200 Grad Celsius arbeitet, besteht er nicht aus supraleitfähigem Material. Jetzt gilt es nun, den Chip auch bei Normal-Temperaturen funktionsfähig zu machen. Das wird nach Fujitsu-Angaben noch rund zehn Jahre dauern.