Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.06.2014 - 

VAD Exclusive Networks

Ein Distributor setzt aufs Networking

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, Security und E-Commerce. Außerdem ist er im Event-Geschäft tätig.
Bisher hat der VAD Exclusive Networks (vormals: TLK) jährlich immer eine eintägige Veranstaltung für seine Reseller und Lieferanten durchgeführt, 2014 nicht mehr.

110 Reseller kamen zu den beiden Networking-Abenden von Exclusive Networks (vormals: TLK), eins fand in Köln, das andere in München statt. 16 Lieferanten des Value Added Distributors, unter anderem Arbor, Fire Eye, Infoblox, Logrhythm, NCP, Sophos und Palo Alto Networks, waren als Aussteller und Sponsoren der beiden Events mit von der Partie. Ein ganztägige Veranstaltung wie in den Vorjahren, konnte Exclusive Networks nicht mehr durchführen, laut Deutschland-Chef Martin Twickler wäre es unmöglich, die viel beschäftigten Reseller für einen ganzen Tag von ihrem Business loszueisen.

Olivier Breittmaye,r CEO der Exclusive Networks Group: "Cloud ist eine Randerscheinung"
Olivier Breittmaye,r CEO der Exclusive Networks Group: "Cloud ist eine Randerscheinung"
Foto: Exclusive Networks

Auch der französische CEO Oliver Breittmayer gab sich die Ehre, er konnte immerhin vermelden, dass Exclusive Networks Deutschland seit der Übernahme von TLK seinen Jahresumsatz von 36 auf 80 Millionen Euro steigern konnte. Die gesamte Gruppe, die in 20 Ländern, vorwiegend in Europa, vertreten ist, hat im ersten Quartal 2014 über 111 Millionen Euro umgesetzt. Hier zu Lande beschäftigt der VAD 72 Mitarbeiter, Managing Director Deutschland und Anteilseigner ist nach wie vor der TLK-Gründer Martin Twickler.

Alle großen Systemhäuser im Boot

Martin Twickler, Managing Director von Exclusive Networks Deutschland: "500 Partner ordern regelmäßig bei uns".
Martin Twickler, Managing Director von Exclusive Networks Deutschland: "500 Partner ordern regelmäßig bei uns".
Foto: TLK

In Deutschland ordern rund 1.500 Reseller mindestens einmal im Jahr Security- und Netzwerk-Lösungen bei Exclusive Networks, 1.000 VARs tun diese mindestens einmal pro Quartal und rund 500 fleißige Systemhäuser stehen im ständige geschäftlichen Kontakt mit dem VAD. Zu den wichtigsten Handelspartnern des Distributors zählen NTT Com Security (vormals: Integralis), Controlware, Bechtle, Cancom, Computacenter, Dimension Data und andere Systemhäuser.

Ferner vermeldete Deutschland-Chef Twickler, dass der Distributionsvertrag mit Juniper aufgelöst wurde. Man wolle mit den Netzwerk- und Security-Herstellern möglichst exklusiv zusammen arbeiten, also als der einzige Value Added Distributor in Deutschland agieren. Das ist zum Beispiel bei Infoblox und Arbor der Fall.

Darüber hinaus versucht Exclusive Networks, die Hersteller übergreifende Security-Lösung CARM (Cyber Attack Remediation & Mitigation) zu vermarkten. Darin sind Technologien der Security-Spezialisten Palo Alto Networks, Logrhythm und Fire Eye integriert. Und natürlich gibt es auch 2014 für die erfolgreichsten Reseller einen einwöchigen Segeltörn als Belohnung. Dieses Jahr geht es in die Ägäis.

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!