Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Ein Dollar pro 1394-Port


22.01.1999 - 

Ein Dollar pro 1394-Port Apple will Lizenzgebühr für Firewire erheben

MÜNCHEN (CW) - Während der "Firewire"-Bus langsam Marktakzeptanz gewinnt, droht Apple mit der Einführung von Lizenzgebühren.

Jahrelang führte das von Apple entwickelte Hochge- schwindigkeits-Interface Firewire, auch bekannt als "IEEE 1394", ein Schattendasein im PC-Umfeld. Analysten sehen die einfach zu bedienende und Plug-and-play-fähige Technologie schon als zukünftigen Nachfolger bestehender Massenspeicher-Schnittstellen wie SCSI und IDE.

Apple überlegt nun, Lizenzgebühren in Höhe von einem Dollar pro Firewire-Port einzuführen. Große Firmen wie Sony, IBM oder Philips, die bereits langfristige Lizenzabkommen zur Nutzung der Technologie mit Apple geschlossen haben, seien davon nicht betroffen, berichtet der britische Nachrichtendienst "Computergram". Kleineren Peripherieherstellern, die mit zunehmender Akzeptanz des IEEE 1394 beginnen, eigene Produkte zu vermarkten, dürfte dieser Schritt jedoch Probleme bereiten.