Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.06.2006

Ein Kilo Notebook mit UMTS

Im Frühjahr 2006 hat Fujitsu Siemens Computers (FSC) bereits das Q2010 vorgestellt. Nun geht das hochpreisige Teil, ein 1.000 Gramm wiegendes Notebook mit 12,1-Zoll-Widescreen-Display, Klavierlack und integriertem UMTS, mit oder ohne Mobilfunkvertrag in den Handel.

Von Klaus Hauptfleisch

Wahnsinn! 4.999 Euro oder 4.499 Euro bei einem Vertrag mit T-Mobile ist der Listenpreis für das "Lifebook Q2010" von FSC. Aber im Internet finden sich bereits Angebote von unter 4.000 Euro. Selbst für ein Subnotebook ist das noch viel.

Dafür erhält man ein besonders schickes, extrem leichtes, flaches Gerät mit 12,1-Zoll-Widescreen-Display und integriertem UMTS/ HSDPA-Modul. Mit Akku bringt das DIN A4 große, nur zwei Zentimeter dünne Lifebook Q2010 gerade mal rund ein Kilogramm auf die Waage.

Seinen hohen Preis "verdankt" das Subnotebook nicht zuletzt seinen edlen Materialien: Die Gelenke für den Bildschirm sind aus robustem Titan gefertigt, das Magnesiumgehäuse ist in mehreren Schichten mit Piano-Lack beschichtet.

Leistungsdaten und Ausstattung sind dagegen für ein Gerät dieser Preisklasse fast etwas mager. Während immer mehr Notebooks und Subnotebooks mit Doppelkernprozessoren kommen, bietet FSC hier nur einen "Core Solo U1400" mit 1,2 GHz von Intel. UMTS, Bluetooth und WLAN gemäß den Standards 802.11 a/b/g sind auf dem Intel-Chipsatz 945GM integriert. Der Arbeitsspeicher ist mit einem Gigabyte großzügig ausgelegt. Ganz im Gegensatz zur Festplatte, denn da hätte man sich etwas mehr als 60 GB Speicherkapazität gewünscht.

Das Display bietet WXGA-Auflösung, grafikseitig können aber auch Displays mit bis zu 1.600 x 1.200 Bildpunkten angesteuert werden. Integrierte Array-Mikrofone sollen eine besonders gute Sprachqualität bei der VoIP-Telefonie garantieren. Vor unbefugtem Zugang zu wichtigen Daten schützt ein Fingerprint-Reader. Integriert sind ein SD-Card- und ein Express-Card-Slot sowie zwei USB-2.0-Ports und Audio-In und -Out. Mehr Ausstattung bietet das Gerät nur über den mitgelieferten Port-Replikator. Dazu gehören ein DVD-Dual-Layer-Brenner, vier zusätzliche USB-Anschlüsse, LAN-, VGA- und Audio-Anschlüsse sowie ein Kensington-Lock-Port. Im Lieferumfang sind auch zwei Akkus, einer für bis zu 1,5 Stunden, einer für bis zu acht Stunden Laufzeit. Wer auf UMTS nicht verzichten möchte, aber den hohen Preis scheut, für den bietet FSC ab Juli 2006 auch günstigere Notebooks mit mobilem High-Speed-Zugang an. 2.299 Euro soll das "Lifebook E8210" mit "Intel Centrino Duo Mobile"-Technologie und 15,4-Zoll-Display kosten.