Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Ein Lohn- und Gehaltspaket für die PDP-11 von Digital Equipment stellt die Incom GmbH aus Grevenbroich vor. Neben den bekannten Moduln, die zur Abrechnung notwendig sind, verfügt das System über Möglichkeiten, auch nach den Bestimmungen der öffentlichen

11.03.1983

Ein Lohn- und Gehaltspaket für die PDP-11 von Digital Equipment stellt die Incom GmbH aus Grevenbroich vor. Neben den bekannten Moduln, die zur Abrechnung notwendig sind, verfügt das System über Möglichkeiten, auch nach den Bestimmungen der öffentlichen Hand vorzugehen. Das Programm ist in Cobol geschrieben. Es ist mandantenfreundlich und läßt mehrere Abrechnungskreise zu.

"Plattenverwaltung im Rechenzentrum" heißt das Thema von Halbtagsseminaren, die die SMM Software Module Marketing GmbH aus Düsseldorf im März in verschiedenen Städten anbietet. Die kostenlosen Veranstaltungen richten sich an das RZ-Management. In den dreistündigen Seminaren werden die Möglichkeiten auf dem Gebiet der Datei-/Plattenverwaltung erläutert. Schwerpunkt sind die Funktionen von dem DMS/OS-DASD Management System des Düsseldorfer Hauses.

Strategien zur Leistungserhöhung der Datenverarbeitungsanlagen bei gleichbleibenden Kosten bietet das Institut für Software-Engineering (ISE) in einer Seminarreihe an. Die Tochter der ESC Software GmbH aus Düsseldorf plant im ersten Halbjahr 1983 acht Veranstaltungen, die sich sowohl mit der Einführung von Kapazitätsmanagementverfahren befassen als auch Performanceprobleme angehen. Beginn der Seminarreihe ist der 24. Februar.

Eine Korrekturlese- oder Buchstabiersoftware für den Zenith Z-90 oder die 8-Bit-Ausgabe des Z- 100 Tischcomputers entwickelte Zenith aus Glenview in Illinois. Das Programm kennt 20 000 englische Wörter und soll - unterstützend zu Textverarbeitungsprogrammen - zu einer richtigen Schreibweise verhelfen. Automatisch werden falsch geschriebene Wörter herausgehoben, um sie zu korrigieren. In weniger als einer Minute checkt die Software dabei 10 000 auf einer Diskette gespeicherte Worte. Der Anwender hat zudem die Möglichkeit, Spezialausdrücke und Fachwörter in dieses Dictionary eigenständig aufzunehmen.

Eine Branchenlösung für Reisebüros hat die ASE GmbH aus Altenstadt vorgestellt. Travel-Star wurde in ANS74-Cobol entwickelt und steht zur Zeit für Mikros unter CP/M MP/M und TurboDOS zur Verfügung. Versionen für MSDOS und andere 16-Bit-Betriebssysteme sind nach Auskunft aus Altenstadt in Vorbereitung.

Eine Zusammenarbeit bei dem Data Dictionary und Dokumentationssystem Rochade beschlossen die Sysware GmbH aus Hamburg - eine Tochter der GMO - und die R&O Softwaretechnik München. Ziel dieses Abkommens ist die breite Vermarktung und Weiterentwicklung von Rochade. Eine Siemens-Version des Data Dictionary existiert bereits.

Für chemische Reinigungen und Wäschereien entwickelte die BCS Büro Computer Support GmbH aus Ratingen das Programm "Reiwä II". Dieses Programm ist eine Weiterentwicklung der Software Reiwä 1. Es eignet sich für den Einsatz in Betrieben mit bis zu 150 Filialen. Die Kosten dieses Paketes, das Lieferscheine ausfüllt und Abrechnungen erstellt, belaufen sich inklusive der Hardware auf 16 000 bis 18 000 Mark."

Mühseliges Nachschlagen in den verschiedenen Gebührentabellen eines Steuerberaters soll durch das Taylorix-Programm "Honor" entfallen. Das Honorarabrechnungsprogramm der Stuttgarter läuft auf den Taylorix-Mikrocomputer-Systemen 4/1 und 4/2. Das Programmpaket richtet sich nach der Steuerberatergebührenordnung und fakturiert bis zu 800 Tätigkeitsarten, von denen 200 bereits aufgrund der Gebührenverordnung angelegt sind.