Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.03.1987

Ein neues Software-Interface bietet jetzt die S.E.P.P. GmbH, Röttenbach, unter der Bezeichnung "FRX2700" an. Das System akzeptiert Dateien im Format des IBM-Textverarbeitungssystems DCF, analysiert sie und bereitet sie zur Druckausgabe auf den dezentral

Ein neues Software-Interface bietet jetzt die S.E.P.P. GmbH, Röttenbach, unter der Bezeichnung "FRX2700" an. Das System akzeptiert Dateien im Format des IBM-Textverarbeitungssystems DCF, analysiert sie und bereitet sie zur Druckausgabe auf den dezentralen Xerox-Printern 4045, 2700 und 3700 auf. Ebenso werden Bildfiles, die mit Hilfe des Grafiksystems GDDM erstellt wurden, interpretiert und in den Text eingebaut. Lauffähig ist das Produkt auf den Rechnern der IBM-Familien 43XX und 30XX unter dem Betriebssystem VM oder MVS.

*

Für die Optimierung von Fortran-Programmen bietet die kalifornische Pacific Sierra Research Corporation eine neue Version ihres interaktiven Softwaresystens "Forge" an. Das Produkt ermöglicht Herstellerangaben zufolge die Restrukturierung des Fortran-Code sowie automatische Code-Formatierungseinrichtungen. Lauffähig ist die Software auf PCs und Terminals, die mit VT 100-Fähigkeiten ausgestattet sind. Als Betriebssystem lassen sich Unix und VMS verwenden.

*

Version 5.04 der Anwendungsentwicklungssprache "PowerHouse" vertreibt der kanadische Anbieter Cognos mit Deutschland-Sitz in Frankfurt nun auch in der Bundesrepublik. In der überarbeiteten Form ermöglicht das System den Zugriff auf das DEC-eigene relationale Datenbankmanagementsystem "Rdb/ VMS" sowie auf RMS-Dateistrukturen. Innerhalb einer Transaktion oder Anwendung kann der Benutzer Herstellerangaben zufolge mit beiden Dateiverwaltungsprogrammen gleichzeitig arbeiten und Modifikationen durchführen. Neu ist auch die Komponente "Graphics", die zur Erstellung von Geschäftsgrafiken dient.

*

Als neue Serviceleistung offeriert die Essener Telecomputer Software GmbH die Erstellung von Präsentationsgrafiken. Der Kunde übermittelt via Akustikkoppler oder Diskette beziehungsweise in schriftlicher Form die benötigten Daten; diese werden dann von Telecomputer Software wunschgemäß aufbereitet und dem Kunden in einer grafischen Darstellung übermittelt. Das Angebot wendet sich vor allem an Großunternehmen.

*

Revalidisieren ließ jetzt die Karlsruher Systeam KG ihren Ada-Compiler. Diese für Ada vorgeschriebene jährliche Prüfung wurde von der IABG als offizieller deutscher Validisierungsstelle in Karlsruhe durchgeführt. Als Test-Hardware diente eine VAX 8500 mit VMS 4.5 als Betriebssystem. Die mittlerweile über 2500 Testprogramme umfassende Validisierungssuite, die jedes Jahr zum 1. Juni geändert wird, wurde nach Angaben von Systeam innerhalb eines Tages durchgezogen.

*

Zur vergleichenden Messung von Softwarekomplexität und -effektivität hat das ungarische SZKI-Computer Research and Innovation Center das Software-Tool "Qualigraph" entwickelt. In der Bundesrepublik ist das Produkt über die CKH Computer Kontor Hamburg GmbH verfügbar. Die Software liefert Hinweise auf Unzulänglichkeiten und Fehler in der Programmierung. Mangelhaft dokumentierte Programme können mit Hilfe des Systems anhand des Quellcodes nachdokumentiert werden. Lauffähig ist "Qualigraph" unter anderem auf Rechnern von IBM, Digital Equipment, Apollo Computer und Siemens Entsprechend finden als Betriebssystem VM-CMS und MVS, VAX/VMS, Unix und BS2000 Verwendung.

*

Ein Werkzeug zur Nutzung von Patentdatenbanken hat jetzt der norddeutsche Anbieter Technopart aus Wees auf den Markt gebracht. Das Softwaresystem "Sympat" ist darauf ausgelegt, die systematische Patentanalyse im :Unternehmen zu unterstützen. Lauffähig ist das Produkt auf dem IBM PC und kompatiblen Rechnern.

*

Für die Zeitberechnung konzipiert ist das über die Set Software Entwicklungsteam GmbH, Kaarst, verfügbare Anwendungspaket UKS (Universelles Kalendersystem). Das Produkt bietet die Möglichkeit, beliebig viele betriebsspezifische Kalender zu erstellen. Diese können sowohl bei der Arbeit mit eigenentwickelten Programmen als auch im Zusammenhang mit gekauften Standardpaketen verwendet werden. UKS unterstützt die gängigen Zeitdarstellungsformen, berechnet Zeitabschnitte, ermittelt die notwendigen Angaben zum ersten und letzten Tag von Zeitperioden, und liefert für die Vorwärts- und Rückwärtsterminierung die gewünschten Ergebnisse. Voraussetzung für den Einsatz ist der TP-Monitor CICS von IBM in Verbindung mit dem Betriebssystem MVS oder DOS/VSE. Für PC-DOS liegt ebenfalls eine entsprechende Lösung vor.

*

Um Batch-Druckmöglichkeiten hat die ISP Software Handelsgesellschaft mbH, Karlsruhe, ihr Software-Tool "CICS/Replay" erweitert. In der überarbeiteten Form ermöglicht das System den Benutzern, die Ergebnisse von Test-Sessions zur Offline-Analyse auszudrucken. Die Software wird in den Bereichen Anwendungstest, System-Tuning, Belastungsmessung und Kapazitätsplanung eingesetzt.

*

Ein Pflichtenheft "PPS-System" für die Fachabteilung hat jetzt die Bremer Unternehmensberatung Dr.-Ing. Dieter Fuchs GmbH erstellt. Die Checkliste umfaßt 50 Seiten und dient als Grundlage zur Nutzwertanalyse. Ergänzend wird die Systemauswahl als Dienstleistung angeboten.