Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.10.1988

Ein OSI-Gateway für IBM PCs stellt Retix aus Santa Monica, Kalifornien, mit einer Serie neuer WAN-Controller bereit. Über Adapterkarten und Boards mit der entsprechenden Software werden die PCs unter MS-DOS und OS2 OSI-gemäß aufgerüstet. Parallel dazu k

Ein OSI-Gateway für IBM PCs stellt Retix aus Santa Monica, Kalifornien, mit einer Serie neuer WAN-Controller bereit. Über Adapterkarten und Boards mit der entsprechenden Software werden die PCs unter MS-DOS und OS/2 OSI-gemäß aufgerüstet. Parallel dazu kündigt das Unternehmen die Freigabe eines MAP/TOP 3.0-Protokolls an. Retix rüstet mit diesen Produkten OEMs und Systemhäuser aus.

*

Eine neue X.25-Paketvermittlung für vier bis 20 Kanäle hat die Dynatech Communications aus Woodbridge, Va., im Programm. Kanalspezifikationen wie Geschwindigkeit oder physische Schnittstelle können dabei individuell gewählt werden. Ebenso kann ein Übergang zwischen V.24 und V.35 geschaltet werden. CPX20 unterstützt auch das X. 121 Adressierungsmuster.

*

Ein neues IEEE-488-Interface für den IBM PC/AT und dazu kompatiblen Rechnern hat jetzt National Instruments, in Deutschland vertreten, durch die Meilhaus Electronic GmbH aus Puchheim bei München, präsentiert. Die "selbständige Steckkarte" mit der Bezeichnung AT-GPIB implementiert sämtliche Schnittstellenfunktiopen zum IEEE-488-Bus. Mit Hilfe der üblichen, doppelt abgeschirmten IEEE-488-Kabel läßt sich die AT-GPIB gleichzeitig an bis zu 13 Geräte beziehungsweise Instrumente anschließen. Der Preis für das neue Produkt liegt bei 1250 Mark plus Mehrwertsteuer.

Informationen: Meilhaus Electronic GmbH, Fischerstraße 2, Puchheim bei München,

Telefon 0 89/80 83 16.

*

Unabhängig von verwendeten Bitraten und Datenformaten arbeitet ein opto-elektrischer Transceiver von Fiberdata, Stockholm. Das 32/64kanalige Sende-Empfangs-Gerät bietet die Wahl zwischen Übertragungsgeschwindigkeiten von 1 bis 76,8 Kilobit pro Sekunde. Zwischen zwei Transceivern sind Übertragungslängen bis zu 4000 Meter zulässig. Je 35 Pole haben die 32 D-Steckvorrichtungen, die mit RS232-Schnittstellen ausgestattet sind.

Informationen: CIR, Bundesgasse 16, CH-3001 Bern, Telefon 00 41-31/22 91 11.

*

Die amerikanische Network General Corporation liefert für die Überwachung der Ethernet-Version des Appletalk-LANs Ethertalk, einen Netzwerk-Sniffer aus. Die PA-1310 Appletalk Protocol Suite, wie die Software genannt wird, ist in der Laptop-300- beziehungsweise Portable-400-Version des Sniffers untergebracht und unterstützt alle Ebenen des Appletalk-Protokolls. Nach Angaben des Unternehmens wird die Software 995 US-Dollar kosten. Für den Laptop 300 liegt der Preis bei 15 000 US-Dollar und mehr, für das Modell 400 bei 19 000 Dollar.

*

Die Pandacom GmbH Frankfurt, erweitert ihre "Translan"-Familie um ein Gerät zur Integration von Token Ring-Netzen. Das Modell Transring 550 integriert Token-Ring-Anwendungen in andere Netzwerktopologien. Transring 550 ist transparent gegenüber SNA, PC-LAN und TCP/IP. Es arbeitet mit Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 2 MBit/s bei zwei Breitbandleitungen und bis zu acht Leitungen mit geringerer Geschwindigkeit.

Informationen: Pandacom GmbH, Lyoner Straße 11, 6000 Frankfurt 71,

Telefon 0 69/66 40 06-0.

*

Einen Schnittstellenvervielfacher für bis zu acht Datenendgeräte hat die Pandacom GmbH Frankfurt, entwickelt. Das Gerät mit der Bezeichnung SV- 19.2 erlaubt eine Modemverbindung oder einen Rechnerport in synchronen und asynchronen Netzwerken. Die Übertragungsgeschwindigkeit an V.24-Schnittstellen beträgt 19,2 KBit/s.

Informationen: Pandacom GmbH, Lyoner Straße 11, 6000 Frankfurt 71,

Telefon: 0 69/66 40 06-0.

*

Ein Fujitsu-Modem für den Einsatz auf internationalen Leitungen mit Geschwindigkeiten bis zu 19,2 KBit/s hat die Pandacom GmbH, Frankfurt, jetzt in ihr Programm aufgenommen und auch bereits die FTZ-Zulassung bekommen. Mit dem Modem lassen sich 19,2 KBit/s übertragen.

Informationen: Pandacom GmbH, Lyoner Straße 11, 6000 Frankfurt 71,

Telefon 0 69/66 40 06-0.

*

Für den Aufbau intelligenter Datennetze bietet die Pandacom GmbH Frankfurt jetzt einen Kommunikationsrechner der SPX-Serie an. Er kann bis zu 1500 synchrone und asynchrone Datenkanäle mit Geschwindigkeiten bis zu 19,2 KBit/s durch das High-end-Multiplex-Verfahren verwalten. Pro Geräteeinheit lassen sich acht Übertragungsleitungen mit je 64 KBit/s anschließen. Durch die Bildung von Clustern können maximal 40 Leitungen bedient werden.

Informationen: Pandacom GmbH, Lyoner Straße 11, 6000 Frankfurt 71,

Telefon: 0 69/66 40 06-0.

*

Ein Netzwerk für Einsteiger bietet der Distributor Servonic Mikrocomputer-Vertriebs GmbH aus Bremen und München mit dem Starter-Kit von Corvus an. Mit der Netzwerklösung lassen sich maximal acht PCs verbinden; sie basiert auf der Corvus-4-MB-Karte und Novell 86-8. Die Karte (vier sind im Starter-Kit enthalten) erfüllt den Omninet-Standard und unterstützt eine Übertragungsgeschwindigkeit von 4 MBit/s.

Informationen: Servonic Mikrocomputer-Vertriebs GmbH, Lilienstraße 42, 8000 München 80, Telefon 0 89/41 80 00-0.

*

Das Tisch-Modem Fury 2400 TI mit V.24-Schnittstelle der Dr. Neubaus Mikroelektronik KGaA aus Hamburg ist jetzt postalisch zugelassen. Die Übertragungsgeschwindigkeit beträgt im Normalfall 2400 Bit/s vollduplex, schaltet aber bei Empfang auch automatisch auf 1200 Bit/s um. Unbeaufsichtigter Betrieb ist möglich. Es stehen drei Konfigurationsprofile zur Verfügung, die nach Anwenderanforderungen abgespeichert werden können.

Informationen: Dr. Neubaus Mikroelektronik KGaA , Haldenstieg 3, 2000 Hamburg 61,

Telefon 0 40/5 53 04-0.

*

Der modulare Interview 6000 von Pandacom GmbH Frankfurt, kann Netzwerkanwendungen mit Übertragungsgeschwindigkeiten bis zu 72 KBit/s überwachen und emulieren. Integrierte Interface-Module ermöglichen den Anschluß unterschiedlicher Schnittstellen. Interview 6000 unterstützt die Ebenen 1 bis 4 des OSI-Modells. Aufgerüstet analysiert das Gerät auch Netze mit einer Übertragungsgeschwindigkeit bis 256 KBit/s und unterstützt alle Ebenen des OSI-Modells.

Informationen: Pandacom GmbH, Lyoner Straße 11, 6000 Frankfurt 71,

Telefon: 0 69/66 40 06-0.

*

Das Novell Gateway Netware X.25 und die Extended Version sind jetzt verfügbar. Die Standardversion ermöglicht den Zugang zu bis zu 32 Host-Verbindungen über acht LAN-Workstations. Die Extended-Version bietet 254 Verbindungen unter 100 Workstations. TTY-Emulation ist in beide Gateways integriert. Zusätzlich können verschiedene Terminalemulationen sowie unter Third-Party-Emulationssoftware ausgewählt werden. In Abhängigkeit von der jeweiligen Konfiguration kann das Terminal-Interface acht konkurrierende Emulationen je Workstation unterstützen. Möglich ist auch die Anbindung von LANs an VAN-Dienste. Das Gateway fungiert hier als Interface zum Host.

*

Engpässe im Telex- und Teletexverkehr von IBM-Anwendern soll die Telex-Software Una-Tlx der Münchner Una EDV-Beratung GmbH lösen helfen. Die Software für Anwender der Serie IBM/3x dient dazu, Schriftstücke vom Arbeitsplatz des Benutzers an den Telex-Computer weiterzuleiten. Das Verwalten des Telex-Ein- und Ausgangs, die Gebührenermittlung, Wahlwiederholungen oder Absenden zu vorbestimmter Uhrzeit gehören zu den weiteren Features dieses Programmes.

Informationen: Una EDV-Beratung GmbH, Leuchtenbergring 33, 8000 München 80,

Telefon 0 89/41 30 80.

*

Mit dem Netzwerkmanagement "Lanview" bietet die Cabletron Systems Inc. aus dem amerikanischen East Rochester eine neue Lösung innerhalb ihrer Ethernet Produktfamilie. Das Monitor-, Kontroll- und Diagnoseprogramm ist auch für den Einsatz nicht abgeschirmter twisted pair Netzwerke verwendbar.

Informationen: Cabletron System Inc. East Rochester, N. H.,

Telefon 001 6 03/3 32 94 00.