Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.09.1995

Ein Rueckschlag fuer offene Systeme

Im Fruehherbst 1996 wird es zwei Kongressmessen unter dem Motto "Offene Systeme" geben, die eine wie gehabt in Wiesbaden, die andere in Leipzig. Die Reaktion ist Entsetzen in der Open-Systems- Gemeinde, die zu Recht fuerchtet, dass fuer zwei Veranstaltungen dieser Art kein Platz in Deutschland ist.

Besonders unguenstig ist die Ausgangsposition der GUUG, denn sie gibt ihren angestammten Messeplatz auf. Womit aber soll man die bisherige Stammklientel ins aufstrebende aber ferne Leipzig locken? Umgekehrt fragt sich, ob das Kongress-Konzept der auf Messen spezialisierten Network GmbH aufgeht. Danach sollen kostenlose Werbevortraege der Anbieter die technischen Reden ersetzen, die bislang die Open-Systems-Gurus nach Wiesbaden gelockt haben.

Entscheidend ist jedoch das Werben um die Aussteller. Hier koennen beide Veranstalter nur verlieren. Vor allem kleinere Anbieter werden das finanzielle Risiko scheuen und fruehestens uebernaechstes Jahr einen Standplatz mieten, wenn ein Sieger feststeht. Scheitern jedoch beide Messen 1996, wie zu befuerchten steht, dann duerfte es wohl im Jahr darauf gar keine Open-Systems-Messe mehr geben. Das waere ein schmerzlicher Rueckschlag fuer all jene, die sich in Deutschland fuer Offenheit und gegen proprietaere Systeme stark gemacht haben.