Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.01.1996 - 

Pruefwerkzeuge sollen bessere Softwarequalitaet ermoeglichen

Ein Test-Tool fuer alle Phasen der Entwicklung existiert nicht

Der beste Weg, moeglichst wenig Fehler in ein Programm einzubauen, besteht darin, waehrend des gesamten Entwicklungsprozesses den Zyklus aus Pruefen, Bewerten, Analysieren und Testen staendig zu wiederholen. Soweit die Theorie. In Wirklichkeit wird das Programm haeufig erst unmittelbar vor der Implementierung von Fehlern gereinigt. Dabei bevorzugen die meisten Entwickler die aufwendige "Handwaesche". Ein Tool koennte die Arbeit erleichtern - aber welches?

Bei nachlaessiger Planung und Verwaltung laufen Tests und Projekte schnell aus dem Ruder. Ein Tool, das die Tests automatisiert, aber unueberlegt eingesetzt wird, sorgt in solchen Faellen nur fuer ein schnelleres Scheitern. Ueber 50 Prozent der Fehler im implementierten Code werden schon bei der Formulierung der Projektanforderungen verursacht.

Die englische Direct Technology Ltd., Isleworth, bietet "Automator QA Center" in Form einer Suite aus "QA Track", "QA Plan" und "QA Run" an. Das Tool eignet sich fuer Planungs- und Verwaltungsaufgaben, die Testausfuehrung, Belastungsproben und das Aufspueren von Problemen. Ausserdem verfuegt es ueber ein Capture- Replay-Tool, das zum Aufzeichnen und Wiederholen von Testroutinen gedacht ist. Es laeuft auf Windows-PCs und prueft Client-Server- Applikationen mit PC-Client-Emulationen.

Basispruefungen lassen sich einfach durchfuehren; darueber hinausgehende Tests erfordern allerdings Programmierkenntnisse. Dass die QA-Module unterschiedliche Datenbanktechniken unterstuetzen, verdient Kritik.

Oft fehlen Funktionen fuer die Planung der Tools

Von "Auto Tester" der Auto Tester Inc. aus Dallas existieren zwei Ausfuehrungen, eine fuer zeichenbasierte Anwendungen und eine fuer Applikationen mit grafischen Benutzeroberflaechen. Das Tool laeuft auf DOS-, Windows- und OS/2-PCs. Es eignet sich fuer Integrationstests von Legacy-Anwendungen auf dem Mainframe oder auf Midrange-Systemen. Fuer bedenklich haelt Ovum, dass keine Features fuer die Testplanung und -verwaltung zur Verfuegung gestellt werden. Ausserdem laesst sich mit dem Tool die Systemauslastung nicht ueberpruefen. Die gravierendste Schwaeche weist das Tool jedoch bei der Erstellung von Reports auf.

Fuer Cross-Plattform-Entwicklungsprojekte ist "QA Partner" der Segue Software Inc. aus Newton Centre in Massachusetts gedacht. Das Tool laeuft auf Windows-, Windows-95-, Windows-NT-, OS/2-, Unix-, VMS- und Macintosh-Rechnern. Lobenswert findet die Ovum Ltd. die Beschreibungssprache "4Test". Zu bemaengeln sei jedoch, dass alle Testdaten in unstrukturierten Dateien abgelegt werden und die Auswertung muehselig und begrenzt ist.

"Software Test Works" stammt von der Software Research Inc., San Franzisko. Ihr Einsatzgebiet sind Host-basierte X-Window- Anwendungen und zeichenbasierte Applikationen mit Terminalemulation. Lauffaehig ist das Produkt auf vielen Unix- Plattformen sowie unter DOS und Windows. Durch gute Eigenschaften ueberzeugt es insbesondere bei der statischen Code-Analyse. Schwaechen zeigt das Tool bei der Testplanung und -verwaltung, bei Belastungstests und Modulintegration.

Dass die "SQA Suite" der SQA Inc. aus Woburn, Massachusetts, ausschliesslich Windows unterstuetzt, ist zugleich ihre Staerke und Schwaeche. Sie ermoeglicht die Einbindung von Fremdanbieter-Tools und eine reibungslose Integration aller Module, die der Planung, Verwaltung, Entwicklung und Ausfuehrung von Tests, dem Capturing und Replay sowie der Systembelastung dienen.

Automation QA Center

+ Das Tool eignet sich gut zum Testen von Windows-Applikationen oder Remote-Anwendungen, die Windows-gesteuert sind.

+ Da das Modul "QA Run" lernfaehig ist, lassen sich direkt aus den Sessions von der grafischen Oberflaeche Testskripts erstellen.

+ Sowohl Testplanung und -verwaltung als auch Fehlerbehandlung bei Testlaeufen werden von der Suite abgedeckt.

- Die Verbindungen von einem zum anderen Modul koennten besser sein.

- Die einzelnen Module unterstuetzen verschiedene Datenbanktechniken.

- Eine Einbindung von Fremdanbieter-Tools ist nicht moeglich. Auto Tester

+ Installation und Konfiguration sind einfach.

+ Das Erlernen einer Beschreibungssprache ist nicht erforderlich. Auch Anwender, die kein Entwicklungs-Know-how haben, koennen mit dem Tool umgehen.

+ Das Tool bietet eine bewaehrte und ausgereifte Technologie.

- Die Moeglichkeiten bei der Generierung von Reports sind zu beschraenkt.

- Fuer die Tests von zeichenbasierten Anwendungen fehlen Moeglichkeiten zur Ueberpruefung der Lastverteilung.

- Features fuers Test-Management in GUI-basierten Anwendungen fehlen ganz, fuer zeichenbasierte existieren nur wenige.

QA Partner

+ Das Tool verfuegt ueber die maechtige 4GL-nahe, C-aehnliche Beschreibungssprache "4Test".

+ Die Skripts sind portabel.

+ Mit der skriptbasierten Umgebung lassen sich stabile Testablaeufe erstellen und ausfuehren.

- Dem Produkt fehlt eine Datenbank, in der die Testergebnisse abgelegt werden koennen.

- Es fehlen Funktionen, mit denen Fehler wie Deadlocks oder eine mangelhafte Transaktions-Steuerung verfolgt werden koennten.

- Das Tool ist nur duerftig mit Moeglichkeiten fuer die Analyse und die Erstellung von Reports ausgestattet.

Software Test Works

+ Das Werkzeug unterstuetzt eine Vielfalt an Unix-Plattformen und Sprachen.

+ Aus Testsituationen, die mit den CASE-Tools von IDE entworfen werden, lassen sich automatisch Testfaelle generieren.

+ Das Produkt deckt eine grosse Palette der moeglichen Funktionen ab, die von Ovum fuer ein Testwerkzeug definiert werden.

- Die Integration der einzelnen Module koennte staerker sein.

- Schwaechen zeigt das Tool bei der Ueberpruefung der Systemauslastung.

- Es fehlen Features fuer Aufzeichnungen auf der Objektebene und fuer Vergleiche der Testergebnisse.

SQA Suite

+ Das Zusammenspiel aller Komponenten funktioniert dank eines LAN- basierten Repositories reibungslos. Bis zu 50 PCs lassen sich simultan und online kontrollieren.

+ Die Qualitaet der Aufzeichnungen ist gut und einfach zu erreichen.

+ Das Tool unterstuetzt die Entwicklungs-Tools "Powerbuilder" und "Visual Basic".

- Einsetzbar ist das Produkt ausschliesslich in der Windows-Welt.

- Verglichen mit anderen Skriptsprachen verfuegt "SQA Basic" ueber zu wenig testspezifische Kommandos.

- Dem Repository fehlen eine Versionskontrolle und ein Konfigurations-Management.

Auto Tester

+ Installation und Konfiguration sind einfach.

+ Das Erlernen einer Beschreibungssprache ist nicht erforderlich. Auch Anwender, die kein Entwicklungs-Know-how haben, koennen mit dem Tool umgehen.

+ Das Tool bietet eine bewaehrte und ausgereifte Technologie. - Die Moeglichkeiten bei der Generierung von Reports sind beschraenkt.

- Fuer die Tests von zeichenbasierten Anwendungen fehlen Moeglichkeiten zur Ueberpruefung der Lastverteilung.

- Features fuers Test-Management in GUI-basierten Anwendungen fehlen ganz, fuer zeichenbasierte existieren nur wenige.