Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


22.10.2004

Ein Tool für zwei Welten

Borland hat die Entwicklungsumgebung "Delphi 2005", in der Betaphase unter dem Codenamen "Diamondback" bekannt, fertig gestellt. Sie integriert die Delphi-Varianten für Win 32 und .NET sowie C#. Delphi 2005 bietet die Möglichkeit, aus einem Sourcecode heraus sowohl .NET- als auch native Win-32-Anwendungen zu erstellen. Die Anbindung an "Starteam", Borlands Werkzeug für Software-Configuration-Management, und das Test-Tool "Optimizeit" ermöglichten Einblick in die Entwicklungsstände.

Die neue Version von ECO (Enterprise Core Objects II), einem modellgestützten Enterprise-Business-Application-Framework für .NET, erlaubt durch objektrelationales Mapping, bestehende Datenbanken anzupassen und so den Funktionsumfang von Anwendungen zu erweitern. Das ECO-II-Framework stellt eine Model Driven Architecture (MDA) für .NET bereit, mit der sich grafisch und modellgesteuert Objekte generieren lassen. Unterstützt werden Funktionen wie Undo/Redo, Persistenz, Versionierung und Transaktionen. (ls)