Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.04.1983 - 

NCR (Schweiz):

Ein Umsatz-Viertel mit Software erzielt

GLATTZENTRUM (sg) - Die NCR (Schweiz) setzte 1982, wenn auch deutlich verlangsamt, ihr Wachstum fort. Demzufolge beschäftigte das Unternehmen Ende 1982 in elf Schweizer Niederlassungen 107 Mitarbeiter mehr als vor Jahresfrist und steigerte gleichzeitig den Gesamtumsatz um 9,3 Prozent auf 303,3 Millionen Franken. Daß das prozentuale Umsatzwachstum einmal nicht zweistellig wurde, liegt nach Meinung von Hans Brühschweiler, Direktionspräsident der NCR (Schweiz), in zum Teil massiven Preissenkungen für manche Produkte im Bereich Datenerfassung und Terminals sowie in der gedämpften Konjunktursituation begründet.

Weiterhin stark wachsend sei die Bedeutung der Software, stellt NCR fest. Denn obwohl die Hilfsmittel und Arbeitsinstrumente der Analytiker und Programmierer immer besser würden, steige der Aufwand für Software immer noch an. So erzielte NCR (Schweiz) 1982 bereits mehr als ein Viertel des Umsatzes der vier branchenorientierten Systembereiche mit Software. Damit sei das Unternehmen, das in seinen Computerlösungen fast ausschließend Standardsoftware aus eigener Produktion einsetzt, ganz nebenbei zum größten Softwarehaus der Schweiz geworden.

Gemäß der unterschiedlichen Rezessionsempfindlichkeit verschiedener Zweige der Schweizer Wirtschaft verlief 1982 auch die Entwicklung

der auf einzelne Wirtschaftsbranchen ausgerichteten Systembereiche von NCR. Im traditionell starken Bereich Detailhandel, der erstmals seit langem kein Umsatzwachstum verzeichnete, war der Einfluß von Preissenkungen und gebremster Investitionsfreudigkeit offensichtlich. NCR betrachtet dies jedoch als eine Übergangserscheinung.

Im Bereich Finanzinstitute und Versicherungen verzeichnete das Unternehmen indes mehr als zehn

Prozent Umsatzwachstum, im Systembereich öffentliche Verwaltung, Spitäler und Ärzte betrug die Steigerungsrate beinahe 20 Prozent. Und auch im größten Systembereich Handel und Industrie konnte der Umsatz im Vergleich zu 1981 nochmals um mehr als sechs Prozent gesteigert werden.

Zum guten Resultat ebenfalls beigetragen haben Systemedia, inzwischen unter anderem eine der leistungsfähigsten Endlosdruckereien der Schweiz, und der EDV-Dienstleistungssektor NCR Data Center, dessen mehr als 27 Prozent Umsatzsteigerung eine Verdreifachung des Umsatzes innerhalb von zehn Jahren bedeuten.

Die zur Ergänzung bisheriger Vertriebswege gegründete Independent Marketing Division, welche auch die Aktivitäten der neun Mini/Mikro-Zentren in der Schweiz einschließt erzielte, vorwiegend mit kleinen Business-Computern 1982 rund acht Millionen Schweizer Franken Umsatz.