Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Data General versus DCC: Zwei, die sich spinnefeind sind

Ein Urteil - und alles bleibt offen

05.12.1975

MÜNCHEN - Der Wettbewerb geht weiter wie gehabt: Zwar meldete die Data General Corp. einen ersten Erfolg im Rechtsstreit gegen den Konkurrenten Digital Computer Controls Inc. (DCC) - das Urteil ist aber "schwebend unwirksam", bis über die Berufung entschieden ist, die DCC prompt einlegte. Das gerichtliche Verbot, den Minicomputer D 116 weiter zu produzieren, steht erst auf dem Papier - wird aber vorläufig nicht wirksam Die Dauer des Prozesses in zweiter Instanz schätzt man beim deutschen DCC-Vertreter, der Münchner Firma Digital Data System GmbH, auf zwei Jahre und beim größten deutschen DCC-Kunden, der Paderborner Nixdorf AG, auf 9 bis 18 Monate.

Wenigstens bis zum Urteil zweiter Instanz darf DCC weiter tun, was Data General ärgert: den D 116 bauen und verkaufen. Der D 116 ist der Nova 1200 von Data General so ähnlich, daß in erster Instanz das zuständige Gericht des US-Bundesstaates Delaware entschied, DCC habe Geschäftsgeheimnisse von Data General verletzt und die Schalt-Logik der Nova unzulässigerweise für den D 116 verwendet DCC dürfe das "Logic Design" der Nova 1200 oder des D 116 daher nicht mehr für den Bau eines mit der Nova im wesentlichen identischen Rechners verwenden.

Hauptkunde Nixdorf

Vom D 116, der etwa 20 Prozent billiger Ist als die Nova 1200, wurden bislang weltweit rund 6000 Stück geliefert, davon etwa 1000 an Nixdorf, der Ihn in die 620 und die 8870-1 (US-Version der 8870) einbaut.

Während Data General den Ausgang des Revisions-Verfahrens abwartet und keine weiteren Kommentare abgibt, läuft bei DCC in den USA - so berichten die Münchener Vertreter die Fertigung des Nachfolgemodells 416 an, das billiger und leistungsfähiger als der D 116 sein soll, aber dieselben Programme verarbeiten kann. Das ist auch nötig, nachdem Data General mit der Nova 2 nunmehr auf der Preisebene des D 116 liegt. Der nächste "Coup" wird bei DCC schon vorbereitet: In drei Monaten sollen die ersten Exemplare eines "Modell 5" auf Mikroprozessor-Basis ausgeliefert werden, das schneller und etwa 10 Prozent billiger als die gerade angekündigte Nova 3 von DG sein soll.

Bei Nixdorf zeigt man Gelassenheit - erstens sei das Urteil noch nicht rechtskräftig und zweitens habe man vorgesorgt: "DCC kommt ihren Lieferverpflichtungen nach. Wenn das nicht der Fall sein sollte, haben wir einen Ersatzlieferanten parat." -py