Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.01.1986

Eine Branchen-Software für die Münchner Pharma-Unternehmen Midy und Labaz hat die Soba EDV-Beratung Bonn GmbH entwickelt. Zielhardware für das Produkt, das die Auftragsabwicklung und Lagerbestandsführung des Pharmaunternehmens durchführt und überwacht, i

Eine Branchen-Software für die Münchner Pharma-Unternehmen Midy und Labaz hat die Soba EDV-Beratung Bonn GmbH entwickelt. Zielhardware für das Produkt, das die Auftragsabwicklung und Lagerbestandsführung des Pharmaunternehmens durchführt und überwacht, ist das System /38 von IBM.

*

Für Planungsunternehmen, also beispielsweise Ingenieur- und Architekturbüros, ist das von Wertpapier-Service, Gundelfingen, entwickelte Programm "Projektkontrolle " konzipiert. Das Produkt wendet sich an Unternehmen, die ihre Einkünfte aus Planungshonoraren beziehen und deren Aufwendungen fast ausschließlich aus Personalkosten bestehen. Das System besteht aus dem eigentlichen Hauptprogramm "Projektkontrolle", den Dateien für Gewerke, Berufe und Tätigkeiten sowie dem Anpassungsprogramm für die Adaption der Dateien an Bedürfnissen des Benutzers. Zielhardware für das Produkt ist der IBM PC/XT mit mindestens 128 KB Hauptspeicher und einem Diskettenlaufwerk mit 360 KB sowie kompatible Geräte.

*

Für den Einsatz in kleineren und mittleren Anwaltskanzleien ist das von ModSoft entwickelte Programm "ergo-Jur" konzipiert. Vertrieben wird das Produkt von dem Bonner Unternehmen Schneider Datentechnik. Die Software soll den Einstieg in die Text- und Datenverarbeitung erleichtern und ist auf den Arbeitsplatz des einzelnen Sachbearbeiters zugeschnitten. "ergo-Jur" bietet nach Angaben des Anbieters ein Gebührenabrechnungsprogramm für Anwälte sowie ein Programm für Forderungsabrechnungen und Mahnverfahren. Die Gebührenbestände werden von System im Dialog abgefragt. Dabei sind auch Spezialfälle wie Gebührenberechnung mit gespaltenen Streit werten berücksichtigt. Fehlberechnungen sollen durch dieses System ausgeschlossen werden. Ferner wird ein IBM- oder Epson-Drucker benötigt.

Das amerikanische Unternehmen Pecan Software Systems hat von dem hannoverschen Softwarehaus Focus Computer GmbH für ein Jahr die Vertriebsrechte und eine Kaufoption für das UCSD p-System/UCSD Pascal unter Unix V auf dem US-Markt erworben. Im gleichen Zuge erwirbt Pecan von Focus auch Vertriebsrechte für die Atari-ST-Reihe. Focus hatte das Unix-Produkt erstmals im April letzten Jahres und später auch auf verschiedenen Veranstaltungen in den USA vorgestellt.

*

Sämtliche Anteile der britischen Standard Telephone and Cables (STC) an dem Software-Joint-venture IAL Gemini hat jetzt die französische Cap Gemini Sogeti aufgekauft. STC hatte bisher 49,5 Prozent Anteile an dem gemeinsamen Projekt der beiden Unternehmen gehalten, die jetzt zu einer nicht genannten Summe den Besitzer wechselten.

*

Mit "db-data" bietet die Deutsche Bank AG, Frankfurt, insbesondere den mittelständischen Unternehmen einen neuen Datenbank-Service an. Das Angebot umfaßt nach Angaben des Instituts computergestützte Datenbank-Recherchen für die Bereiche Technik, Wirtschaft und Wissenschaft. Dabei können weltweit in über 500 verschiedenen, themenspezifischen Datenbanken Informationen gesammelt und zu einem Bericht zusammengefaßt werden. Die gewünschten Informationen sind nach den unterschiedlichsten Kriterien abrufbar.

*

Einen Rahmenvertrag zum Einsatz des Netzwerk-Managementsystems "Net/Master" hat die Hessische Zentrale für Datenverarbeitung (HZD) mit der Cincom Systems GmbH abgeschlossen. Das Produkt soll künftig im hessischen DV-Verbund in Gießen, Frankfurt, Starkenburg und Wiesbaden Verwendung finden. Der Rahmenvertrag bietet darüber hinaus weiteren Einrichtungen der öffentlichen Hand in Hessen die Möglichkeit, "Net/Master" entsprechend diesem Abkommen einzusetzen.