Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.11.1977

Eine für alle

MÜNCHEN (sf) - Erstmals stellte die Firma Interkom ihre selbstentwickelte Universalsteuereinheit I-1000 zum Betrieb beliebiger Peripheriegeräte an IBM 360- und 370-Systemen vor. An den Kontroller lassen sich maximal acht Ein-/Ausgabegeräte beziehungsweise bis zu 32 Bildschirm- oder Druckerterminals anschließen (Entfernung Rechner-Peripheriegerät beliebig). Erforderliche Leistungsprozeduren werden dabei selbständig von der Steuereinheit "gehandelt".

Wie Interkom-Geschäftsführer Horst Meder betonte, ist weniger ein Anschluß von Bändern und Platten vorgesehen ("dafür haben andere Hersteller bereits gute Steuereinheiten entwickelt"), als vielmehr der von "Exoten", worunter Interkorn zum Beispiel Plotter, Lochstreifengeräte und Grafik-Bildschirme versteht. Kaufpreis des neuen Interkom-Kontrollers mit Anschlußmöglichkeit für ein Gerät: 18 000 bis 28 000 Mark.