Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.09.1989

Eine Micro-Channel-Version des Vines Network Operating Systems plant die Banyan Systems Inc. aus Menlo Park. Funktional wird diese Version von Vines 386 identisch mit der derzeitigen Version 3.10 für AT-Bus-Server sein, heißt es aus den USA. Banyan künd

Eine Micro-Channel-Version des Vines Network Operating Systems plant die Banyan Systems Inc. aus Menlo Park. Funktional wird diese Version von Vines/ 386 identisch mit der derzeitigen Version 3.10 für AT-Bus-Server sein, heißt es aus den USA. Banyan kündigt in diesem Zusammenhang eine generelle Revision des Produktes im Hinblick auf die IBM-Kompatibilität zu Ende dieses Jahres an.

Die Paketvermittlungsfamilie DPN-100 der Northern Telecom wurde für den Einsatz mit SNA ohne speziellen Einsatz von PADs oder Zusatzsoftware aufgerüstet. Auch ISDN-Übermittlungen sollen noch in diesem Jahr via DPN-100 möglich werden.

LT-Stat, ein Utility für das Server-Management von Adcomp aus Unterhaching, leistet Hilfe für die Verwaltung und Pflege von NetWare-Netzen. Server-, Festplatten- und Benutzerinformationen, die für interne Zwecke normalerweise in den Bindery-Dateien gespeichert werden, können als übersichtliche Dokumentation abgerufen werden. Statistiken und Historie bieten so zusätzliche Möglichkeiten zur Fehlererkennung.

Informationen: Adcomp Datensysteme GmbH, Hauptstraße 42, 8025 Unterhaching, Telelefon: 0 89/61 00 10

Die Bürokommunikationssoftware Alis der amerikanischen Applix Inc. ist von mbp Software & Systems, Dortmund, mit einer deutschen und einer französischen Benutzeroberfläche ausgestattet worden. mbp vertreibt das bislang nur in englisch verfügbare Unix-Programm europaweit.

Informationen: mbp Software & Systems GmbH, Semerteichstraße 47-49, 4600 Dortmund 1, Telefon: 02 31/4 34 80.

Eine große Zahl von Optionen inklusive erweiterter Netzwerkmanagement-Fähigkeiten und Unterstützung des IBM Token Ring erweitern die Möglichkeiten, die Minicomputerserie XA2000 von Stratus in IBM-Umgebungen einzubinden. Der Einsatz von NetView ist auf IBM-Host-Seite für die Kommunikation vorgesehen.

Informationen: Stratus, 55 Fairbanks Blvd., Marlborough, Mass. 01752,(508) 460-2000

Ein Gateway zur Ankopplung der LocalTalk-Netze von Apple an IBM Token Ring mit 4 Megabit pro Sekunde hat Excelan auf den Markt gebracht. FastPath LTR unterstützt bis zu 32 Macintosh-Rechner unter LocalTalk und 255 Einheiten unter Token Ring. Das Gateway, das in den USA um rund 1500 Dollar teurer kommt als Apples TokenTalk NuBus-Karte, soll Anfang 1990 ausgeliefert werden.

Eine Lizenz für die Integration von Ethernet in das Betriebssystem OS/2 vergab die IBM an Western Digital. Die auf der Grundlage dieser Übereinkunft gemeinsam entwickelte Software wird von IBM vertrieben, Ethercard Plus und Ethercard Plus/A von Western Digital fallen unter dieses Abkommen. Die Anwender sind laut Western Digital nun in der Lage, ein Netzwerk zur Verbindung von PS/2- und AT-Computern zu implementieren, heißt es aus der Pressestelle von Western Digital.

Informationen: Western Digital Deutschland GmbH, Zamdorfer Straße 26, 8000 München 80, Telefon: 0 89/9 22 00 60

Für die PC-Faxkarte Mikro-fax9600 erhielt die Dr. Neuhaus Mikroelektronik- GmbH aus Hamburg neben der BRD-Zulassung das entsprechende PTT-Zertifikat der Schweiz. Generalimporteur für die Schweiz ist die 3C-Systems AG in Zürich.

Informationen: Dr. Neuhaus Mikroelektronik GmbH, Haldenstieg 3, 2000 Hamburg 61, Telefon: 0 40/55 30 40

Die Datenkommunikationssoftware HP AdvanceLink für die Integration von PCs mit Minicomputeranwendungen von Hewlett-Packard wurde um einige Leistungsmerkmale erweitert. Das Programm unterstützt nun auch die neue Software. Umgebung HP-NewWave. Weitverkehrsverbindungen lassen sich über eine X.25-Adapterkarte im PC realisieren und ein OfficeShare-LAN-Anschluß macht PCs zu Terminals für die Computersysteme HP1000, -3000, -9000 oder auch die DEC VAX.

Unter der Bezeichnung Openware bietet Hans Colbe & Co./Fuba CMCs (CMC: Communication Machinery Corporation Ltd.) neue LAN-Lösungen für PCs unter DOS an. Drei Einsteckkarten stehen als Ethernet. LAN-Adapter für verschiedenen Konfigurationen und PC-Leistungsklassen zur Verfügung: CMC630, CMC635 und CMC640. Der CMC640 arbeitet die Netzprotokolle direkt auf der Karte ab und eignet sich insbesondere im Einsatz für kommunikationsintensive Prozesse. Die Adapter stehen im Vertrieb von Hans Colbe & Co, aus Bad Salzdetfurth.

Informationen: Hans Kolbe & Co. Nachrichtentechnik, Postfach 11 60, Bodenburger Straße, 3202 Bad Salzdetfurth, Telefon: 0 50/6 38 90.

Eine erweiterte Unterstützung für OS/2-Rechner und für die Extended Edition V1.1 plant Novell mit dem Netware Requester für OS/2 V1. 1. Das Produkt umfaßt auch das Named Pipes API, um OS/2-serverbasierende Applikationen von Ashton-Tate, Microsoft und Sybase SQL-Server zu unterstützen. Derzeit befindet sich das Produkt in den USA im Beta-Test.

Für den Anschluß von PCs, PS/2-Terminals und Druckern an IBM-Mainframes über Datex-P und SDLC eignet sich das neue NCPe-Multiboard der NCP Engineering GmbH aus Nürnberg. Multitasking, ohne auf das Betriebssystem OS/2 umsteigen zu müssen, wird als hervorstechendste Eigenschaft des Produktes angegeben. Das Multiboard gibt es in drei Ausführungen mit 8, 16 oder 32 LUs.

Informationen: Network Communications Products Engineering GmbH, Donaustraße 107, 8500 Nürnberg 60, Telefon: 09 11/65 89 89-1

Das Release 5.0 des CICS-FileTransfer-Programmes CFT enthält als Erweiterungen die Einbindung in ein PC-LAN mit Gateway, PC-Transfer zum Host über Usermoduln sowie auch die direkte Zieldateierstellung für dBase, Symphony und Lotus 1-2-3. Ab 5.0, das von der Bamberger Rechenzentrum GmbH Bamberg, vertrieben wird, sind zusätzlich die Pakete CICS-Traffic für den dynamischen Zugriff aus MS-Cobol- und MF-Cobol-Programmen auf Hostsätze und CFT-Toolbox zur Verbindung von CFT-Moduln zu Fremdprogrammen erhältlich.

Informationen: Bamberger Rechenzentrum GmbH, Mittelbachstr.1, 8600 Bamberg, Telefon: 09 51/4 60 66

Die Magicsoft Inc. aus Lombard/Illinois stellte ein Programm vor, das Microcoms MNP-Fehlerkorrektur und -Datenkompression für alle Hayes-kompatiblen Modems aufbereitet. MTE2.1 unterstützt die MNP-Level 2, 4 und 5. Die Datenkompression im Level 5 beträgt bis zu 50 Prozent. Add-ons für Modems, BPlus und Kermit-(..) Transfer sind nach Angaben aus den USA ebenfalls erhältlich.

Informationen: MagicSoft, P.O. Box 396, Lombard, I11. 60148, (321) 953-2374

Ein System zur Aussortierung von unerwünschter Post beziehungsweise Junk-Mail per Telefax ist neuester, optionaler Bestandteil der Fax-Maschinen 8050 von Pitney Bowes. Ein abschaltbarer Speicher mit 99 Einträgen prüft die Nummer des Senders und unterdrückt unerwünschte Faxe.

DOS-Anwendungen mit einem Bedarf von mehr als 512 K Hauptspeicher sind mit dem neuen und ab September diesen Jahres lieferbaren NBP-Driver und 3 + Open von 3Com auch im Netz ablauffähig. NBP von Atlantik Elektronik unterstützt die Adapter Etherlink, Etherlink 11, Etherlink MC, Token Ring und den IBM Token Ring Adapter (1,2,A). An Protokollen können nur XNS oder TCP/IP in das derzeitige Pre-Release des NBP-Treibers eingebunden werden.

Informationen: Atlantik Elektronik GmbH, Fraunhoferstraße 11 A, 8033 Martinsried/München, Telefon: 0 89/8 57 00 00