Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.07.1993

Eine Milliarde Dollar Minus im zweiten Quartal Northern Telecom muss aufgrund von Verlusten Stellen abbauen

TORONTO (CW) - Der Konkurrenzkampf im globalen Telekommunikationssektor wird haerter. Jetzt hat es den kanadischen Carrier Northern Telecom (NT) erwischt, der fuer das zweite Quartal des laufenden Geschaeftsjahres einen Verlust von einer Milliarde Dollar ausweisen muss. Grund genug, eine weitreichende Restrukturierung des Unternehmens anzukuendigen, der unter anderem neun Prozent der 60 000 Arbeitsplaetze zum Opfer fallen sollen.

Neben dem Arbeitsplatz-Abbau soll die Submarine Systems Division an die franzoesische Alcatel verkauft und die Software fuer die digitalen Vermittlungsknoten der Kanadier verbessert werden. Vorgesehen ist ferner eine Abschreibung in Hoehe von 500 Millionen Dollar auf die Investitionen in die vor zwei Jahren uebernommene britische Telekommunikations-Gruppe STC. Das berichtete die "Financial Times".

Die Abschreibung auf die 1,8 Milliarden Dollar, die seit 1991 in STC flossen, erklaerte NT-Chef Monty damit, dass "STC kurzfristig den Erwartungen nicht gerecht werden konnte".

Weil der Absatz von Software fuer digitale Vermittlungsknoten stark ruecklaeufig ist, wollen die Kanadier in diesen Bereich 158 Millionen Dollar investieren, um die Programme zu verbessern. Ueber 1000 Mitarbeiter sind fuer die Aufgabe abgestellt worden.

Doch auch ohne die ausserordentliche Belastung von 940 Millionen Dollar zu beruecksichtigen, schnitt NT im zweiten Quartal des laufenden Geschaeftsjahres schlecht ab. Werden die Aufwendungen fuer Jobkuerzungen, Abschreibungen und Projekte nicht eingerechnet, belief sich der Quartalsverlust des Carriers immer noch auf 88 Millionen Dollar beziehungsweise 36 Cent pro Aktie. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte NT noch 72,3 Millionen Dollar Gewinn erwirtschaftet. Die Umsaetze gingen ebenfalls um vier Prozent auf 1,87 Milliarden Dollar gegenueber dem zweiten Quartal 1992 zurueck.