Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.09.1988

Einen neuen Schriftfont-Editor für ihr CAD-Programm "Robocad-4" hat die Robocom Ltd., LauffenNeckar, auf den Markt gebracht. Das Programmpaket läuft unter MS-DOS. Mit dem Zusatzmodul "Robofont" kann der Anwender Robocad-4-Fonts editieren sowie beliebige

Einen neuen Schriftfont-Editor für ihr CAD-Programm "Robocad-4" hat die Robocom Ltd., Lauffen/Neckar, auf den Markt gebracht. Das Programmpaket läuft unter MS-DOS. Mit dem Zusatzmodul "Robofont" kann der Anwender Robocad-4-Fonts editieren sowie beliebige Zeichen- und Symbolsätze selbst erstellen. Für die neueste Version des Robocad-4 wird eine Schnittstelle für den 3M-Laser-Film-Plotter Modell 2900 angeboten. Die Erweiterung Robofont kostet 480 Mark.

*

Ein Overhead-LC-Display für alle gängigen Bildschirmkarten bietet die Ce-Tec Data Technology GmbH in Ahrensburg für rund 3000 Mark an. Das LCD Santec NRD 7370 wird am Monitoranschluß des Rechners angeschlossen und unterstützt, laut Hersteller, CGA, EGA, VGA-PS/2 und MCGA Karten. Dabei werden 640 Bildpunkte auf 480 Zeilen in Supertwisted Qualität auf der Anzeigefläche dargestellt. Ce-Tec Data bietet auch eine Zusatzkarte für Apple Computer an.

Informationen: Ce-Tec Data Technology GmbH, Kornkamp 4, 2070 Ahrensburg,

Telefon 0 41 02/49 01 38.

*

Ihr Grafikprogramm "Graneda Personal" für das Projektmanagement hat die Netronic Software GmbH, Aachen, in der Version 1.2 auf den Markt gebracht. Die Software erstellt Businessgrafiken aus den Planungsdaten verschiedener Projektmanagementsysteme. Das Produkt ist unter MS-DOS auf IBM-PC und Kompatiblen lauffähig und kostet rund 4000 Mark.

*

Zwei neue PC-Grafikprogramme vertreibt die Münchner Softsel GmbH. Das speicherresidente "Backchart 2000", speziell zum Erstellen von Businessgrafiken entwickelt, ist nicht auf Standard-Datenformate beschränkt. Laut Herstellerangaben können Werte aus anderen Programmen mit dein Cursor auf dem Bildschirm markiert und in das Grafiksystem übernommen werden. Das Produkt "EGA-Paint 2005F" dagegen dient zum zeichnen eigener Vorlagen und zur Bearbeitung gescannter Vorlagen. Beide Produkte kosten jeweils knapp 300 Mark.

*

Bildschirmausdrucke komfortabler bewerkstelligen soll das Programm "Pizazz Plus" von Application Techniques Inc., Pepperell/Massachusetts. Das unter MS-DOS lauffähige Programm soll Unternehmensangaben zufolge an 25 verschiedene Grafikkarten angepaßt werden können. Durch die Möglichkeit, vom Bildschirm kopierte Bilder in verschiedenen Dateiformaten abzulegen, können Abbildungen in einem Text- oder DTP-System gespeichert werden. Das Produkt ist bei Pfotenhauer in Achern zum Preis von 348 Mark erhältlich.

*

Vollautomatisch stellt sich der neue 20-Zoll-Farbgrafikmonitor 7122/2 der Conrac Elektron, Weikersheim, auf einen der vier PS/2-Modes der IBM ein. Außerdem steuert das Gerät auch selbständig die Bildgeometrie und unterscheidet zwischen H- und V-Sync-Polarität. Mit dem Monitor kann eine Bildauflösung bis zu 1024 x 768 Punkte erzielt werden. Der Bildschirm kostet rund 7000 Mark und ist ab Ende September lieferbar.

Informationen: Conrac Elektron GmbH, Industriestraße 18, 6992 Weikersheim,

Telefon 0 79 34/1 01-0.

*

Wahlweise mit 80L286 Low-Power- oder einem 80C286-CMOS-Prozessor kann das neue AT-Board UBC 300 bestellt werden. Es wird von der Cohse Vertriebs GmbH, Inning, im Doppeleuropaformat vertrieben. Mit der SMD-Technik sind auf dem Board Rechnerkomponenten implementiert, die üblicherweise auf mehrere Boards verteilt sind. Neben 1 MB RAM, 16 Bit IBM-AT Expansionsport, Floppy Disk-Controller, gewährleistet das Board durch BIOS auch die Software-Kompatibilität zu PC/AT. Der Preis beträgt knapp 4000 Mark.

Informationen: Cohse Vertriebs GmbH, Hechtstraße 100a, 8084 Inning-Bachern,

Telefon 0 81 43/80 51.

*

Das neue 3 1/2-Zoll-Slimline-Laufwerk der Colorado Memory Systems regelt automatisch die Datentransferrate. Das Backup-Medium für alle PS/2- und PC/XT/AT-kompatiblen Systeme arbeitet bei den langsameren Rechnern mit einer Datenrate von 250 KB, die bei den Modellen AT und PS/2 automatisch verdoppelt wird. Auf Wunsch wird der Massenspeicher auch mit einem 5 1/2-Zoll-Einbaurahmen ausgestattet. Die Software unterstützt Netzwerke von Novell und 3Com.

Informationen: CTT Computertechnik und -technologie GmbH, 8000 München 82,

Telefon 0 89/4 20 90 00.