Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.03.1994

Einheitliches Management im Desktop-Bereich

MUeNCHEN (CW) - Eine einheitliche End-to-end-Loesung in Sachen Desktop-, Daten- und Netz-Management haben LAN-Marktfuehrer Novell und Chiphersteller Intel angekuendigt.

Zu diesem Zweck soll nach Angaben beider Unternehmen Intels Windows-basierte Desktop-Management-Software "LAN-Desk-Manager" sowie das Antivirenpaket "LAN-Desk-Virus-Protect" in Novells "Netware-Management-System" (NMS) integriert werden. Mit der Vereinheitlichung beziehungsweise Angleichung beider Produktlinien beabsichtigen die Hersteller, Anwendern kuenftig von einer zentralen Stelle innerhalb eines Netzes aus das gesamte Netz- Management inklusive Datensicherung fuer alle Rechner zu ermoeglichen.

Ergebnis der Produktintegration ist letztlich, wie es bei Intel heisst, die Tasache, dass Netzadministratoren von einer NMS-2.0- Konsole aus Desktop-Rechner, Server, Drucker und Router sowie Funktionen wie Virenerkennung beziehungsweise -schutz steuern koennen.

Darueber hinaus ist mit den ebenfalls integrierten Intel-"Storage- Express"-Funktionen via NMS der Empfang von Alarmmeldungen defekter Hardwarekomponenten moeglich. Plattform fuer die Integration der Intel- und Novell-Produkte beziehungsweise die unternehmensweite Verteilung der Verwaltungsdienste ist Netware.

Intel beabsichtigt, voraussichtlich ab Ende April zusammen mit dem modifizierten LAN-Desk-Manager sowie dem Storage-Express-System die NMS-Software von Novell auszuliefern. Damit stuenden Anwendern sowohl die entsprechenden Benutzeroberflaechen als auch saemtliche Netware-Dienste zur Verfuegung. Die entsprechend ueberarbeiteten Releases heissen LAN-Desk-Manager 1.51, LAN-Desk-Virus-Protect 2.1 und Storage-Express 1.21.