Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.03.1990 - 

Universitäre Weiterbildung für Vertriebsingenieure

Einjähriges Fernstudium macht Ingenieure zu Marketing-Profis

BERLIN (CW) - Angesichts der zunehmenden Kundenforderung, Lösungen für ihre Probleme zu bekommen statt isolierter Geräte, ändern sich die Anforderungen, denen sich Vertriebsmitarbeiter jetzt gegenübersehen. Gerade im technischen Vertrieb jedoch klaffen das Soll- und Ist-Profil der Mitarbeiter weit auseinander.

Die gängige Ingenieursausbildung vermittelt nur die eine, technische Seite der erforderlichen Qualifikation. Um auch die andere, und immer gewichtiger werdende, betriebswirtschaftliche Seite zu entwickeln, bietet die Freie Universität Berlin (FU) seit 1985 ein Weiterbildungsstudium Technischer Vertrieb an.

lm Rahmen dieses einjährigen berufsbegleitenden Programms bekommen jährlich 40 Diplom-lngenieure systematische Kenntnisse des industriellen Marketings vermittelt.

Ziel des Fernstudiums, das durch vier in Berlin stattfindende Präsenzseminare ergänzt wird, ist es, qualifizierten Marketing- und Managementnachwuchs für die Investitionsgüterindustrie auszubilden, der die "Funktion eines ,Schnittstellenmanagers' zwischen Unternehmen und Markt" übernehmen kann.

Der dafür nötige Zeitaufwand beträgt angeblich etwa 15 Stunden pro Woche. Auch der finanzielle Aufwand hält sich in Grenzen: 1800 Mark für das Studienmaterial plus die Reise- und Unterbringungskosten für die vier Seminare.

In einem achtmonatigen Sockelstudium werden, so das Angebot, "die zentralen Wissensbausteine des industriellen Marketings sowie die für den Technischen Vertrieb relevanten betriebswirtschaftlichen Methoden vermittelt". Das anschließende viermonatige Vertiefungsstudium dient der Spezialisierung in zwei von sieben möglichen Gebieten: Rechnungswesen im Anlagengeschäft, Financial Engineering, Projekt-Management und

-Controlling, Produktentscheidungen, Distributionsentscheidungen, Marktinformation, Vertragsrecht.

Wie Stephen Rieker, einer der wissenschaftlichen Mitarbeiter des Programms, betont, wird besonderer Wert darauf gelegt, "daß eine solide Verbindung der Kenntnisse aus Universität und Praxis zustandekommt". Das Studium verhelfe damit nicht nur den Absolventen dazu, ihre Berufsziele zu erreichen, sondern stifte auch ihrem Unternehmen unmittelbaren Nutzen: Die Ergebnisse der abschließenden Hausarbeit, die beispielsweise darin besteht, eine Marketing-Strategie für ein neues Produkt zu entwickeln, seien bisher in zwei Drittel aller Fälle im Unternehmen praktisch umgesetzt worden.

Voraussetzung für die Zulassung sind eine abgeschlossene Ingenieursausbildung oder eine vergleichbare Qualifikation sowie drei Jahre Vertriebserfahrung. Die Anmeldefrist für das im Oktober beginnende Studienjahr 1990/91 läuft noch bis zum 30 April. +

Informationen: Weiterbildendes Studium Technischer Vertrieb, Freie Universität Berlin, Thielallee 66, 1000 Berlin 33; Telefon: 0 30/8 38 24 94.