Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.07.1994

Einnahmen stiegen 1994 um 24 Prozent Microsoft macht aus jedem Umsatzdollar 25 Cent Gewinn

MUENCHEN (CW) - Mit einem Umsatz von 4,65 Milliarden und einem Gewinn von 1,15 Milliarden Dollar schliesst Microsoft das 19. Geschaeftsjahr in Folge mit gestiegenen Einnahmen und Profiten ab. Allerdings belasteten die Kosten fuer den Rechtsstreit und die spaetere Einigung mit Stac das Ergebnis mit 60 Millionen Dollar.

Die Umsaetze des Softwareriesen wuchsen um 24 Prozent, die Gewinne um 20 Prozent. Trotz des Aktiensplits von zwei zu eins, der im Mai dieses Jahres erfolgt war, lag der Profit pro Aktie mit 1,88 Dollar um 31 Cent ueber dem Vorjahresergebnis.

Im vierten Quartal des abgelaufenen Geschaeftsjahres (Ende: 30. Juni 1994) beliefen sich die Einnahmen auf 1,29 Milliarden Dollar, was einem Plus von 24 Prozent gegenueber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum entspricht. Der Nettoprofit stieg im Berichtszeitraum von 265 Millionen im Vorjahr auf 342 Millionen Dollar. Wuerden die Kosten der Stac-Einigung nicht eingerechnet, haette der Gewinn eine Hoehe von 362 Millionen Dollar erreicht.

Das Lizenzgeschaeft stieg nach Angaben des Herstellers gegenueber dem Vorjahr um 61 Prozent. 400 Hardwarehersteller boeten inzwischen ihre PC-Systeme mit Windows an.