Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.02.1988

Einsatz von Computern im Baugewerbe nimmt zu

BONN (vwd) - Die DV ist auch in der Bauwirtschaft auf dem Vormarsch. Nach einer Umfrage des Zentralverbandes des deutschen Baugewerbes nutzten 1984 erst 18 Prozent, 1986 aber schon 45 Prozent der rund 50 000 Betriebe des Baugewerbes die DV. Dabei stellte sich die Quote in Betrieben mit über 100 Beschäftigten auf nahezu 100 Prozent.

Die DV-Anwendung erfolgt bei den größeren Firmen meist über eine eigene Anlage. Bei den kleinen Betrieben steht die DV-Nutzung über Rechenzentren oder den Steuerberater im Vordergrund. Rechenzentren bearbeiten vorwiegend die Positionen Baulohn und Gehalt. Die Anfangskosten für Hard- und Software verhalten sich nach der Umfrage etwa wie 2 zu 1. Die laufenden monatlichen Kosten für Wartung und Programmpflege liegen in der Regel bei 100 Mark bis 500 Mark. Ein Viertel der Betriebe des Baugewerbes plant, überwiegend schon in naher Zukunft mit der DV-Nutzung zu beginnen oder Zusatzanschaffungen vorzunehmen. Die Haupthindernisse für den DV-Einsatz liegen im Mangel an Vertrauen in die eigene Fähigkeit. Häufig werden die eigenen Sachkenntnisse als zu gering beurteilt.