Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.02.1975 - 

Asterics für ClCS-Anwender:

Einsparung an Maschinen -Testzeiten

28.02.1975

DÜSSELDORF - Für CICS-Anwender hat die OSB GmbH ein System entwickelt das ab April 75 einsatzbereit ist und - in Verbindung mit einer übersichtlichen Strukturierung der ClCS-Funktionsaufrufe - 50 bis 60 Prozent der bei ClCS-Einsatz erforderlichen Maschinen-Testzeiten einsparen soll.

Asterics besteht aus einem Masken-Generator und einer Funktions-Makro-Bibliothek. Der Maskengenerator erzeugt durch ein Bildschirm-Entwurfsblatt mit einigen Zusatzangaben die Cobol-Statements zur Maskenbeschreibung und zum Aufruf des entsprechenden Bildschirm-Steuerprogramms. Die erzeugten Cobol-Statements werden in einer Copy-Bibliothek für die Cobol-Umwandlung des Anwender-Programms bereitgeslellt. Die Funktions-Makro-Bibliothek enthält für jede im Anwenderprogramm verwendbare CICS-Funktion entsprechende Cobol-Statements die durch Copy-Aufrufe dem Anwender-Programm beigefügt-werden. Oer Aufruf der ClCS-Funktionen im Programmablauf wird in Verbindung mit der Programmstruktur des Systems durch GO-TO-Statements durchgeführt.

Laut OSB bietet Asterics

- einheitliche und übersichtliche Struktur der CICS-Anwender-Programme,

- vollständige urid übersichtliche Struktur der CICS-Anwender-Programme, vollständige und übersichtliche Dokumentation der für eine Anwendung benutzten Bildschirm-Masken und CICS-Funktionen.

- erhöhte Programmierleistung durch Reduzierung der Schreibarbeit Vermeidung von Programmierfehlern und erleichterte Fehlerkorrektur, sowie

- Reduzierung der Maschinenzeiten für Tests um mindestens 50 Prozent.

Das gesamte System kostet 9500 Mark. Die beiden Teilsysteme für den Maskengenerator und die Funktionsmakros können getrennt eingesetzt werden und kosten jeweils 500 Mark. hö

Informationen: OSB Organisationsund Systemberatung GrnbH & cO KG 4 Düsseldorf-Oberkassel, Kaiser-Wilhelm-Ring 39