Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.09.1991 - 

Modell D02 unterstützt drei bis vier Terminals

Einsteiger-AS/400 wird im September vorgestellt

MÜNCHEN (CW) - Je näher der Termin der offiziellen Präsentation des neuen AS/400-Einstiegssystems kommt, desto mehr Details über die neuen Rechner gelangen an die Öffentlichkeit.

Wie aus IBM-nahen Kreisen verlautet, sollen die Rechner mit der Bezeichnung "D02" (siehe CW Nr. 34 vom 23. August 1991, Seite 22: "Mit kleinem AS/400-Server...") in den USA rund 10 000 Dollar kosten, europäische Preise stehen noch nicht fest. Herzstück des AS/400-Zwerges ist der IBM-eigene Prozessor 9402. In der Grundkonfiguration werden drei bis vier Arbeitsplätze unterstützt. Die Speicherkapazität liegt bei 4 oder 8 MB, ein Plattenlaufwerk mit 1 GB gehört zur Basisausstattung. Als Betriebssystem wird nicht, wie ursprünglich spekuliert, eine abgespeckte Version von OS/400 eingesetzt, sondern die bei den anderen Modellen übliche Variante. Damit benötigt die Systemsoftware auch bei der D02 140 bis 174 MB Platz auf der Platte. Aufrüstmöglichkeiten bestehen in Richtung der Modelle D05 und D06.

Wie aus Insider-Kreisen verlautet, wird die neue D02 im AS/400-üblichen Gehäuse untergebracht werden und nicht in einem Desktop-Gehäuse. Marktbeobachter schließen daraus, daß Big Blue mit dem neuen Rechner nicht so sehr auf den Markt der PC-Netze zielt, sondern den Einstieg in die AS/400-Umgebung einfacher machen und System/36-Anwendern eine weitere Alternative bieten will.

Zeitgleich mit der Vorstellung der neuen Maschine wird mit der Ankündigung einer breiten Palette neuer AS/400-Software gerechnet. Dazu soll unter anderem Version 2.1.1 des Betriebssystems OS/400 zählen, die den ersten drei Levels des Posix-Kataloges entsprechen soll.