Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


17.11.1995

Einsteigergeraet fuer 780 Mark Hewlett-Packard stellt Scanner fuer Netz und Einzelplatz vor

MUENCHEN (pi) - Hewlett-Packard (HP) steigt mit dem Scanner "Scanjet 4s" ins Massengeschaeft ein. Ganze 780 Mark sind fuer das Geraet zu bezahlen, das dank einer einfach gehaltenen Windows- Software fuer die Text- und Bilderfassung direkt am PC geeignet sein soll. Ein gestochen scharfes Bild sollte man allerdings nicht erwarten: Die Aufloesung betraegt 200 dpi.

HPs Einsteigergeraet Scanjet 4s ist etwa so breit wie eine PC- Tastatur, rund zehn Zentimeter hoch und wird ueber die serielle Schnittstelle mit dem PC oder Mac-Rechner verbunden. Die Digitalisierung einer A4-Seite dauert etwa zehn Sekunden, es werden 16 Graustufen unterschieden. Ueber die mitgelieferte Software "Visioneer Paperport 3.0" lassen sich die digitalen Vorlagen verwalten und an andere Applikationen weiterreichen. Die Zeichenerkennung ist mit der Software "Omnipage Lite OCR" moeglich.

Die Scanner-Mittelklasse repraesentiert HPs "Scanjet 4c", ein Farbscanner mit einer Aufloesung von 600 dpi. Das Geraet unterscheidet eine Milliarde Farbnuancen (30 Bit pro Bildpunkt) und kann ebenfalls an PCs oder Apple-Macintosh-Computer angeschlossen werden. Beide Geraete werden mit "Deskscan II 2.3" sowie "Omnipage OCR" von Caere ausgeliefert, die PC-Version enthaelt zusaetzlich "Photo-Paint 5" von Corel, die Mac-Version "Photoshop LE" von Adobe. Ab Werk kostet der Scanjet 4c rund 2000 Mark, ein automatischer Einzug schlaegt mit weiteren 950 Mark zu Buche, ein Lesezusatz fuer durchsichtige Vorlagen mit 1300 Mark.

Der Schwarzweiss-Scanner "Scanjet 4Si" hat einen eigenen Anschluss fuer Ethernet- oder Token-Ring-Netze. Die Aufloesung betraegt 300 dpi, laut HP werden 15 Seiten in rund 2,5 Minuten digitalisiert. Der Benutzer waehlt am Scanner den Netz-PC aus, der die digitalisierten Bilder erhalten soll, die Verteilung uebernimmt die HP-Software. In der Grundversion liefert HP die Netzsoftware und Visioneer Paperport 3.0 fuer 20 Anwender mit. Die Ethernet-Version des Scanjet 4Si ist fuer etwa 5000 Mark erhaeltlich, die Token-Ring- Variante muss mit 5600 Mark veranschlagt werden.