Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.10.1993

Einstieg ins Superstore-Geschaeft geplant Vobis ueberschreitet nach acht Monaten die Milliardengrenze

MUENCHEN (CW) - Bei der Vobis Microcomputer AG betrug der Konzernumsatz in den ersten acht Monaten dieses Jahres rund 1,059 Milliarden Mark. Er ueberstieg damit das Vorjahresergebnis um 33 Prozent. Anfang Oktober soll ein Vobis-Superstore in Berlin eroeffnet werden.

Der zur Kaufhof-Gruppe gehoerende Discounter konnte eigenen Angaben zufolge von Januar bis August 1993 in Europa rund 251 000 PCs der eigenen PC-Marke Highscreen verkaufen, um rund 30 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der PC-Haendler liegt damit in bezug auf sein selbstgestecktes Umsatzziel gut im Rennen. Der Vorstandsvorsitzende Theo Lieven geht davon aus, dass er die fuer 1993 angepeilten 1,9 Milliarden Mark erreichen wird. Fuer ihn ist Deutschland nach wie vor der wichtigste Absatzmarkt. Allerdings nehme der Auslandsanteil staendig zu. Mittelfristig wolle Vobis rund 50 Prozent des Umsatzes im Ausland erwirtschaften.

Wie Escom, die Konkurrenz aus Heppenheim, arbeitet Vobis eng mit Softwareherstellern wie Microsoft zusammen. Allerdings will sich Vobis nicht nur auf einen Anbieter festlegen. So bietet der Aachener Discounter beispielsweise auch Buendelangebote mit der Textverarbeitung von Wordperfect an.

Dies entspricht der Vobis-Politik, die eine Unternehmenssprecherin folgendermassen charakterisiert: "Wir wollen nicht nur Monopolisten unterstuetzen." Insofern sei die Cash-and-Carry-Company bereit, alle Programme in ihr Bundling-Konzept aufzunehmen, die von den Anwendern gewuenscht wuerden.

In dieser Woche eroeffnet Vobis einen Superstore in Berlin, der insgesamt 800 Quadratmeter Ladenflaeche hat. In dieser Filiale moechte der Discounter verstaerkt Markengeraete anbieten. So wurde ein Distributionsabkommen mit Dell geschlossen, das ausschliesslich in der Berliner Niederlassung zum Tragen kommt.

Die Computerhandelskette hatte Ende August 1993 insgesamt 204 Filialen in zehn europaeischen Laendern. Davon befanden sich in Deutschland 136 Verkaufsstaetten. 65 Prozent des Unternehmens gehoeren der Kaufhof Holding AG, jeweils 17,5 Prozent den Firmengruendern Theo Lieven und Rainer Fraling.