Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.10.1975

Einträge in diesen Tabellen findet, Tabellen sortiert, manipuliert und neue Tabellen definiert. Wie diese Benutzerwunsche in der physikalischen Datenspeicherung realisiert werden, braucht er nicht zu wissen - das ist das Problem des Implementierers des D

Einträge in diesen Tabellen findet, Tabellen sortiert, manipuliert und neue Tabellen definiert. Wie diese Benutzerwunsche in der physikalischen Datenspeicherung realisiert werden, braucht er nicht zu wissen - das ist das Problem des Implementierers des Datenbanksystems.

Für den ist es allerdings wirklich ein, oder besser sogar eine Reihe von Problemen. Schwierige Effektivitätsfragen sind wohl der Hauptgrund dafür, daß wir bis jetzt noch keine Relationen-Datenbanksysteme kaufen können. Aber die Lösungen zeichnen sich bereits ab. Eine Implementierung der US-Army auf dem Multics-System brachte einige gute Ideen zur Beschleunigung des zeitaufwendigen Suchens in den "unphysikalischen" Tabellen. Und Codd, einer der geistigen Väter des Relationenmodells, zeigte, wie man mit drei "Normalisierungsoperationen" die im System zu haltenden Datenstrukturen bezüglich des Speicherbedarfs und für den Änderungsdie optimiert.

Schon seit mindestens einem Jahr glaubt der Gerüchte-Markt von einem freigabereifen "Relationen-DBS" der IBM zu wissen, einschließlich Umsetzprogrammen für alte IMS-Datenbestände. Prophezeiungen sind bekanntlich "schwer - vor allem, wenn es sich um die Zukunft handelt". Aber falls ich Wetten eingehen soll -für die 80er Jahre scheint mir das Relationen-Modell der Favorit, und Codasyl bestenfalls ein Außenseiter.