Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.06.2001 - 

Quasseln und dann wegwerfen

Einweg-Handys bald bei McDonald's?

MÜNCHEN (CW) - An einem "Einweg"-Handy mit Minimalausstattung für alle, denen die Bedienung derzeitiger Mobiltelefone zu kompliziert ist, arbeitet das amerikanische Unternehmen Telespree Communications.

Schon ab Ende des Jahres sollen amerikanische Handy-Nutzer dann ihr Mobiltelefon bei leerem Guthaben-Konto wegwerfen können - ähnlich dem Konzept von Einwegkameras oder -rasierern.

Die Handys sollen unter 30 Dollar kosten und in Versionen für 60, 90 und 120 Minuten Gesprächszeit erhältlich sein. Verkauft werden sie in Drugstores, Supermärkten oder auch an Tankstellen. Denkbar sei auch, dass die Handys beispielsweise in Happy-Meal-Tüten von McDonalds oder im Handschuhfach des Mietwagens zu finden sind.

Unbrauchbar beim Wegwerf-Handy wird der "Airclip": Er enthält Batterie und Karte. Wiederverwendbar ist dagegen der eigentliche Hörer, auf den der Airclip aufgesteckt wird. Die Handys werden mit Spracherkennung und lediglich zwei Buttons ausgestattet. Zum Telefonieren muss nur die Nummer gesprochen werden.

Zunächst ermöglicht das Einmal-Handy nur abgehende Anrufe - ein weiteres Jahr wird es dauern, bis die Besitzer auch angerufen werden können, erklärt der Anbieter.