Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.07.1993

Eisberg soll bis Ende 1993 verfuegbar sein

FRANKFURT/M./LOUISVILLE (CW) - Der Eisberg scheint doch nicht zu schmelzen. Musste man nach den diversen Verschiebungen der Markteinfuehrung des Massenspeicher-Subsystems "Iceberg" um die Umsaetze der in Louisville, Colorado, beheimateten Storage Technology Corp. fuerchten, scheint nun Klaerung in Sicht.

Die aufgrund technologischer Maengel bereits viermal verschobene Ankuendigung des RAID-Speichersystems beziehungsweise dessen Verfuegbarkeit scheint nunmehr fuer Ende 1993 anzustehen.

So zumindest aeusserte sich Topmanager Ryal Poppa: "Aller Voraussicht nach werden noch im Juli (1993, d.Red.) die internen Betatests des Programms beginnen." Eine weitergehende Bemerkung von Poppa gibt allerdings wiederum Anlass zu Zweifeln: "Wenn auch keine letzte Gewaehr fuer die Einhaltung dieses Zeitplanes gegeben werden kann, so gehen wir doch aufgrund unseres derzeitigen Fortschrittstempos davon aus, dass die ersten Iceberg-Einheiten im vierten Quartal dieses Jahres ausgeliefert werden."

Nach Informationen des britischen Brancheninformationsdienstes "Computergram" erwartet man bei Storagetek allerdings vor dem ersten Quartal 1994 keine Umsaetze, die aus Iceberg-Verkaeufen resultieren. "Computergram" beruft sich bei dieser Aussage auf den Chief Financial Officer der Storagetek Corp. Danach erwartet das Unternehmen zudem, dass dieses Jahr etwa 50 bis 100 "9200-Disk- Array"-Subsysteme hergestellt werden.