Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.09.1985

Electronic 2000 mußte leicht zurückstecken

MÜNCHEN (vwd) - Das Marktvolumen an elektronischen Bauelementen wird nach Einschätzung der Münchener Electronic 2000 Vertriebs-Aktiengesellschaft in diesem Jahr nicht größer sein als 1984. In einem Ausblick über die weitere Geschäftsentwicklung, den die Import- und Vertriebsfirma anläßlich der Zulassung von 45000 Aktien an der Bayerischen Börse im Bundesanzeiger veröffentlichte, registriert das Unternehmen zwar einen höheren Bedarf an elektronischen Bauelementen. Doch die gesamte Branche leide immer noch unter den stark rückläufigen Preisen, die eine Folge der drastischen Kapazitätsausweitung bei den Halbleiter-Herstellern seien, hieß es. Vor diesem Hintergrund seien auch die bisherigen Zahlen der Electronic 2000 zu sehen. Der Auftragseingang fiel im ersten Halbjahr 1985 um 20 Prozent und der Umsatz um zwei Prozent geringer aus als in der Vorjahresvergleichszeit. Nach wie vor geht das Unternehmen für 1985 jedoch von einem konsolidierten Außenumsatz der Gruppe von 150 Millionen Mark aus.

Die Electronic 2000 wird in diesem Jahr erstmals einen Konzernabschluß vorlegen, der neben der Electronic Vertriebs-AG (Umsatz 1984: 95,8 Millionen Mark) auch die Ergebnisse der Positron Bauelemente Vertriebs GmbH (39,4 Millionen Mark) und der H3W Elektronik Vertriebs GmbH (8,3 Millionen Mark) enthält.