Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Electronica in Muenchen Deutsche Halbleiterindustrie waechst 1994 um acht Prozent

18.11.1994

MUENCHEN (CW) - Die deutschen Halbleiterhersteller haben 1993 den Umsatz auf sieben Milliarden Mark gesteigert - fast 20 Prozent mehr als im Vorjahr. In diesem Jahr duerfte sich wieder ein Wachstum von acht bis zehn Prozent einstellen. Vom Plus haben jedoch nicht alle gleichermassen profitiert - ueberdurchschnittlich kraeftig konnten die Hersteller von Computerchips und Bausteinen fuer die Kommunikationstechnik zulegen.

Der Zuwachs liess sich auf der Muenchner Messe "Electronica" an der Zahl der Aussteller ablesen: In diesem Jahr zeigten 2301 Firmen mit 559 Partnern ihre Produkte. Laut Gerd vom Hoevel, dem scheidenden Leiter der Muenchner Messegesellschaft, wird die Electronica weiter im Abstand von zwei Jahren stattfinden und mit den entsprechenden Ausstellungen in London und Paris kooperieren. 1998 werde die Messe auf dem neuen Gelaende auf dem ehemaligen Flughafen in Riem stattfinden, prophezeite vom Hoevel.

Der Wille zur Zusammenarbeit wurde auch auf einer Diskussion zwischen Computerherstellern und Bauteilproduzenten bekraeftigt. Wo die Schwachstellen heute liegen, zeigte die Frage eines Zuhoerers: Ob denn tatsaechlich die PC-Industrie die technische Entwicklung vorantreibe, wollte der Mann wissen, oder ob es nicht die Halbleiterindustrie sei, die Zeit, Geld und Ideen investiere. Der Reihe nach forderten daraufhin Andreas Barth von Compaq, Henk Bodt von Philips und Pasquale Pistorio vom franzoesisch-italienischen Halbleiterhersteller SGS-Thomson mehr Zusammenarbeit und Partnerschaft, berichtet die "Sueddeutsche Zeitung". Keiner duerfe dabei aber versuchen, den anderen zu dominieren, ergaenzte Pistorio mit Blick auf die heute ueblichen Gepflogenheiten am Chipmarkt.