Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.08.2007

Eleganz im Klavierlack-Design

Mit dem "LX01" präsentiert Pioneer ein neuartiges Heimkinosystem. Es ist das erste Home-Entertainment-Komplettsystem mit einer von Pioneer exklusiv entwickelten Lautsprechertechnologie.

Von Ulrike Goreßen

Das System umfasst einen DVD-Rekorder mit 250-GB-Festplatte, DVB-T-Tuner und einen Subwoofer mit Doppelschwingspule und integriertem Receiver. Der DVD-Rekorder spielt alle handelsüblichen CDs und DVDs sowie die gängigen komprimierten Medienformate ab. Zur schnellen Programmierung von TV-Sendungen steht der elektronische Programmführer "GuidePlus+" zur Verfügung. Das Design mit schwarzem Klavierlack wurde an die minimalistische Ästhetik der Pioneer-Flat-TVs angepasst.

Omnidirektionaler Klang mit 3D-Lautsprechern

Das Lautsprechersystem des LX01 ist laut Pioneer weltweit einzigartig: Es besteht aus zwei kombinierten Front-/Center- sowie zwei Rücklautsprechern, von denen jeder eine besondere dreidimensionale Form aufweist. Das Dodekahedron-Konzept der Lautsprecher (ein Dodekahedron ist eine geometrische Figur mit zwölf Seiten) ermöglicht erstmals einen "omnidirektionalen" Sound. Während herkömmliche Lautsprecher Schall nur in eine bestimmte Richtung erzeugen können, bilden die neuen dreidimensionalen Pioneer-Lautsprecher Klangfelder in alle Richtungen - einschließlich einer vertikalen Abstrahlung zur Raumdecke. So entsteht ein Live-Musik-ähnlicher Effekt mit dreidimen- sionalen Surround-Klang: Der Zuhörer ist kaum in der Lage herauszuhören, welcher Lautsprecher welchen Ton erzeugt.

Das Heimkinosystem LX01 lässt sich auch bestens als digitales Musikarchiv nutzen. Beim Abspeichern von Tracks und Alben auf der Festplatte fügt das System automatisch die entsprechenden Titelinformationen aus der "Gracenote CDDB Datenbank" hinzu. Das Auslesen und Speichern von CDs erfolgt mit bis zu 16facher Geschwindigkeit ganz ohne Qualitätsverlust.

Auch digitale Bilder oder komprimierte Audiodateien können mit hoher Geschwindigkeit überspielt werden - entweder von CD oder über die USB-Front-Schnittstelle. Per USB lässt sich auch ein PC (mit Windows Media Player 10 oder höher) zum direkten Kopieren von Audiodateien anschließen. Dank iPod-Direktsteuerung kann der Nutzer seine digitale Musiksammlung sogar direkt von Apple-Musikplayern abspielen.

Zum Kopieren und Bearbeiten von Camcorder-Material steht ein digitaler DV-Eingang zur Verfügung. Wer Titel und Tracks ganz komfortabel umbenennen oder bearbeiten will, kann eine USB-Tastatur direkt an das LX01 anschließen.

In Verbindung mit einem Pioneer-Blu-ray-Disc-Player kommt das Heimkinosystem LX01 erst richtig in Fahrt: Die Bild- und Tonübertragung erfolgt dann volldigital per HDMI. Gleichzeitig wird der LX01 zu einem Dolby-TrueHD- und DTS-HD-fähigen Verstärker, der das 1080/24p Videomaterial in höchster Qualität auf den Flachbildfernseher überträgt.