Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.03.1985 - 

Silicon Valley verliert sein Image:

Elektroniker wandern aus Kalifornien ab

PALO ALTO (apa) - Das kalifornische Silicon Valley ist dabei, seinen Ruf als "Eldorado" der US-Spitzentechnologie zu verlieren. Nach Jahren uneingeschränkten Wachstums müssen sich Elektronikunternehmen jetzt gegen zunehmende Konkurrenz und einen immer selektiveren Markt verteidigen.

In den letzten drei Monaten war viel von Entlassungen und finanziellen Verlusten die Rede, selbst bei Marktführern wie Texas Instruments, Atari, Osborne oder Victor Technologies. Wegen Marktanpassungsschwierigkeiten reduzierte Diasonics (Milpitas) vor kurzem seine Arbeitskräfte von 1700 auf 1100 und Eagle Computers (Los Gatos) entließ die Hälfte seiner 335 Angestellten.

Die Minicomputerhersteller scheinen plötzlich auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt worden zu sein. Denn der Markt ist lange nicht so elastisch wie man glaubte. Während die Hersteller ursprünglich bis 1990 mit einer rund 50prozentigen Wachstumsrate pro Jahr für Soft- und Hardware rechneten, ist ab sofort nach den jüngsten Schätzungen der

Marktforschungsunternehmen nur noch eine jährliche Steigerung um 29 Prozent wahrscheinlich. Die Vereinigung der Halbleiterhersteller hat inzwischen angekündigt, daß die Aufträge für Chips im September erstmals seit zwei Jahren um 10,9 Prozent gesunken sind.

Auch hat sich der Konkurrenzkampf durch den "PC"-Einstieg von IBM noch verschärft. Innerhalb weniger Monate hat Big Blue mehr als ein Drittel des Computermarktes in der Preisklasse zwischen 1500 und 5000 Dollar erobert. Apple Computers (17 Prozent des Marktanteils) und Hewlett-Packard (9 Prozent) liegen inzwischen weit abgeschlagen im Feld.

Und schließlich scheint das Silicon Valley, wie früher die Gegend von Boston, "die Grenzen des Wachstums erreicht zu haben", wie es Admiral Inman, Unternehmensführer der "Microelectronics and Computer Technology Corp.", ausdrückte. Er will seine Firma jetzt im unternehmerfreundlichen Austin (Texas) ansiedeln. Als neue Anziehungspole für die Informatikindustrie gelten neuerdings Austin, Tampa, Jacksonville (Florida) und Portland (Oregon).