Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.05.2005

Elektronische Rechnung via Post

Neuer Service von Post und SAP startet im vierten Quartal.

Auf der Grundlage einer von SAP entwickelten Software will die Deutsche Post AG ihren Geschäftskunden ab dem kommenden Herbst eine Plattform für den elektronischen Austausch von Rechnungen anbieten. Mit dem "Dokumentenservice Online" hofft der gelbe Riese, sein über das klassische Briefgeschäft hinausgehendes Angebot weiter auszubauen.

Im Rahmen des neuen Service wird die Post die elektronischen Rechnungsdaten aus dem Fakturierungssystem des Versenders übernehmen, um sie dann in das vom Empfänger bevorzugte Datenformat zu konvertieren und ihm zuzuleiten. Anschließend kann der Rechnungsempfänger die Daten direkt in seinen elektronischen Freigabeprozess oder sein Buchhaltungssystem übernehmen.

Mit einem ähnlichen Service sorgte im vergangenen Jahr die skandinavische Nordea-Bank für Furore. Hierzulande wittern Skeptiker hingegen Probleme im Zusammenhang mit der deutschen Signaturgesetzgebung. Dem gegenüber stehen die zu erwartenden milliardenschweren Einsparungen sowohl auf der Absender- als auch der Empfängerseite. Die Dienstleistung dürfte die Kunden deutlich weniger kosten als die Anbindung aller Geschäftspartner via Electronic Data Interchange (EDI). (qua)