Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.10.1992 - 

Software unterstützt die Sachbearbeitung

Elektronischer Bürobote kommt über vernetzte PCs

PULHEIM (pi) - Mit "Cosa" präsentiert die Software-Ley GmbH, Pulheim, auf der Orgatec ein neues Softwarepaket, das den Einstieg in die computerunterstützte Sachbearbeitung ermöglichen soll. Das nach dem Client-Server-Prinzip aufgebaute Programm kann für Entwurf, Verwaltung, Überwachung und Auswertung von Bürovorgängen eingesetzt werden.

Nach Angaben der Entwickler verwaltet und koordiniert Cosa den Datenfluß automatisch. Dabei kommt die Software sowohl mit Grundinformationen in Form von eingescannter Eingangspost als auch mit Daten, die während der Vorgangsabwicklung anfallen, zurecht. Das Programm ist, so das Softwarehaus, in der Lage, unterschiedliche Gerätewelten, wie Mainframes und PC-Netze, miteinander zu verbinden. Mit Hilfe eines Systems für Zugriffsrechte lassen sich Informationen auch selektiv weiterleiten.

Mit Cosa kann, wie Software-Ley mitteilt, die elektronische Weiterleitung der Post verfolgt und der jeweilige Bearbeitungsstand kontrolliert werden. Durch den Überblick über die künftig anfallenden Arbeiten ist es den Mitarbeitern möglich, die eigene Zeitplanung vorzubereiten. Zusätzlich können Termine systemgesteuert überwacht und angemahnt werden. Bei Urlaub oder Krankheit eines Mitarbeiters sorgt ein automatisches Vertretungssystem für die Weitergabe von Aufgaben.

Das Produkt ist laut Hersteller ein offenes System, in das bestehende Programmpakete sowie vorhandene Peripherie integrierbar sind. Zusätzlich eröffnet die Schnittstelle Open Cosa die Möglichkeit zur Erweiterung durch netzwerkfähige Eigenentwicklungen. Außerdem garantiert Cosa, so Software-Ley, die Hardware-Unabhängigkeit und Skalierbarkeit.

Informationen: Software-Ley GmbH, Lindenstr. 15, 5024 Pulheim, Telefon: 022 38/5 30 01.