Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.03.1990 - 

Universität Dortmund

Elektronischer Leitstand und PPS-System aus Uni-Forschung

Zwei Entwicklungen aus den Forschungsaktivitäten des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik der Universität Dortmund sollen auf der CeBIT den Sprung in die Praxis schaffen: Der elektronische Leitstand "L1" und das verteilte PPS-System "PPS*Star".

Die Präsentation der Systeme erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Partnerunternehmen Infoplan (L1 und PPS-System Indus) und der ma/c Frömming GmbH (L1 und PPS*Star) auf den Ständen der Firmen Infoplan und Telemation.

PPS*Star ist ein verteiltes PPS-System auf Basis eines lokalen Netzes aus Workstations oder PCs. Das System läßt sich sich schrittweise einführen und in heterogene Hardwarestrukturen integrieren. PPS*Star basiert auf dem relationalen Datenbanksystem Oracle und ist weitgehend mit den zugehörigen 4GL-Tools implementiert worden.

L1 ist sowohl als Arbeitsplatz von PPS*Star als auch in Verbindung mit einem beliebigen anderen PPS-System lauffähig. Der Leitstand ist ein interaktives Werkzeug für die Fertigungssteuerung, mit dem die Vorgaben aus der Grobplanung eines PPS-Systems in Feinplanungsvorgaben umgewandelt und Rückmeldungen wieder an das PPS-System zurückgemeldet werden können. L1 beseht aus zwei Teilen: der Kapazitätsdisposition und der elektronischen Plantafel. Beide Komponenten basieren auf der Windows-Oberfläche von Microsoft und arbeiten in einer Oracle-Datenbank.

Informationen: Universität Dortmund, FB Wiso, Prof. Dr. Karl Kurbel, D- 4600 Dortmund 50, Telefon 02 31/7 55 3157, Halle 3 und 1, Stand B36 und 6k/4