Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.11.1990 - 

Xerox Engineering Systems setzt auf neue Technik

Elektrostat-Plotter zum selben Preis wie Stiftplotter

MÜNCHEN (pi) - Die Xerox Engineering Systems GmbH, München, hat den Preis für den elektrostatischen Plotter CAD-Mate gesenkt. Gleichzeitig kündigte das Unternehmen einen neuen Low-end-Plotter mit elektrostatischer Technologie an.

Der Preis des CAD-Mate wurde von rund 37 000 Mark auf ungefähr 29 000 Mark gesenkt, der neue Turbo CAD-Mate/PC kostet zirka 30 000 Mark. In diesen Preisbereichen gab es bisher nur die langsameren Stiftplotter.

Die CAD-Mate-Plotter wurden nach Herstellerangaben speziell auf die Anforderungen von PC-CAD-Anwendern zugeschnitten. Das System verarbeitet die Dateiformate ADI, CAD-Mate/PC und HP-GL/2.

Neu angeboten wird von Xerox auch ein Upgrade-Kit, mit dem das Standard-CAD-Mate-System zur Turbo-Version aufgerüstet werden kann. Voraussetzung ist ein 386er- beziehungsweise 486er-PC.

Der Preis beträgt rund 2800 Mark. Zum Anschluß an die unter Unix laufenden Sun-Workstations Sparc-Station 1 und 1 + bietet Xerox den sogenannten CAD-Mate SBUS für rund 33 000 Mark an.