Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.07.1993

"Elite-Ultra"-Boards mit Simultasking-Technik Standard Microsystems setzt auf eine neue Ethernet-Familie

30.07.1993

MUENCHEN (CW) - Die Standard Microsystems Corp. (SMC) hat ihre Ethernet-Produktserie um die Kartenfamilie "Ethercard Elite Ultra" erweitert. Die neuen Adapter basieren auf dem von der US-Company entwickelten Ultra-Chip und zeichnen sich laut Hersteller durch eine verbesserte, auf der sogenannten Simultasking-Technik basierende Performance aus.

Die Elite-Ultra-Boards wurden sowohl fuer den Einsatz in Servern als auch in Workstations konzipiert und koennen in 8-Bit- (IX) oder 16-Bit-Bus-Strukturen (AT und EISA) verwendet werden. Bis auf weiteres sind drei Ethernet-Konfigurationen gemaess dem IEEE-802.3- Standard erhaeltlich: Ethercard Elite 16 Ultra 10Base2 mit BNC- Anschluss fuer Thin Ethernet, Ethercard Elite 16T Ultra 10Base-T mit RJ45-Anschluss fuer 10Base-T sowie Ethercard Elite 16C Ultra Combo mit einem BNC-, RJ45- und AUI-Port.

Herzstueck der neuen Adapter ist der Ultra-Chip, eine auf der Simultasking-Technik basierende Entwicklung von SMC. Simultasking steht dabei fuer einen Vorgang, der nach Angaben des Herstellers den Datentransfer beschleunigt, indem mehrere Prozesse bei der Datenuebertragung zwischen PC, Netz und Adapter gleichzeitig ausgefuehrt

werden. Labortests haetten, so SMC, gezeigt, dass die ausgewiesene erhoehte Performance dieser Karten vor allem in Konfigurationen mit einem hohen Anteil an Workstations zum Tragen komme.

Abgesehen von der Simultasking-Technik verfuegen die Elite-Ultra- Boards weitgehend ueber die Features der bereits bekannten Ethercard-Plus-Adapterserie der New Yorker Netzwerk-Company. Dazu gehoeren eine High-Performance-Shared-Memory-Schnittstelle sowie eine 16-KB-Adapter-RAM zur zusaetzlichen Performance-Steigerung fuer Umgebungen mit starkem Datenverkehr. Ebenfalls Teil des Ausstattungspaketes ist die laut SMC mehr als zweimillionenfach auf Ethernet-Adaptern implementierte Large-Scale-Integration- Funktion (LSI).

Besonders wichtig duerfte indes aus Anwendersicht die von SMC garantierte Software-Interface-Kompatibilitaet zu allen aelteren Ethernet-Adaptern eigener Bauart sowie von Western Digital sein. Dies konnte realisiert werden, da der Ultra-Chip SMC zufolge auf dem SMC83C584-Bus-Interface-Chip beruht und dadurch jede fuer die neuen Elite-Ultra-Adapter geschriebene Treibersoftware unterstuetzt. Alle neuen Adaptermodelle sind ab sofort erhaeltlich.