Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.12.1985 - 

Superrechner ist mit Cray vergleichbar:

Elxsi baut System 6400 weiter aus

SAN JOSÉ (CWN) - Elxsi, eine kürzlich erworbene Tochtergesellschaft von Trilogy Ltd., kündigte die Erweiterung ihres Multiprozessor-Systems 6400 an. Statt der bisher maximal möglichen zehn Prozessoren sollen sich künftig deren zwölf an den Systembus anschließen lassen.

Die Übertragungsrate des "Gigabus" beträgt 320 Megabyte pro Sekunde. Einem Firmensprecher zufolge führt das erweiterte System 72 Millionen Whetstone-Instruktionen pro Sekunde aus gegenüber 60 Millionen bei der bisherigen Ausführung.

Elxsi wurde von Trilogy im Oktober aufgekauft und plant für seine zukünftigen Produkte die Verwendung von Technologien seiner Muttergesellschaft. Dem Vernehmen nach modifizierte Elxsi sein Betriebsystem Embos, um die zusätzlichen Prozessoren verwalten zu können. Das System 6400 lauft auch unter Unix V und Unix BSD 4.3.

Jeder der zwölf Prozessoren besteht aus drei Karten auf Basis der ECL-Technik und eigener, LSI- Gate-Arrays. Das System soll bis zu vier Gigabyte virtueller Speicher und maximal 192 MB Arbeitsspeicher

adressieren können.

In vielen Anwendungen wie beispielsweise Schaltungsentwurf, Weltraumforschung und Seismik-Simulation sei das Elxsi-System 6400 vergleichbar mit dem Cray-1S Superrechner, ließ ein Firmensprecher verlauten. Der Preis für die im ersten Quartal 1986 verfügbare Maximalkonfiguration wird bei drei Millionen Dollar liegen.