Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.09.1986 - 

Nach fast einjähriger Verspätung jetzt verfügbar:

Elxsi versucht Vorstoß in die VAX-Welt

CUPERTINO (CW) - Ihre bereits im vergangenen Jahr angekündigte EMS-Betriebssystem-Umgebung, die einige Schlüsselfunktionen des VAX/VMS-Betriebssystems von Digital Equipment emuliert, hat die Elxsi Corp. jetzt verfügbar gemacht. Elxsi wurde im letzten Jahr von Trilogy Ltd. aufgekauft, die ihrerseits von Gene Amdahl ins Leben gerufen wurde.

EMS baut nach Angaben von Elxsi auf dem Embos-Betriebssystem auf, das die EMS/ECL-Implementierung von DECs Digital Command Language Interpreter miteinbezieht, die bei der VAX von Digital Equipment als Job-Control-Sprache dient. Ferner wurde bei diesem System EMS/ERT miteinbezogen, was die Hilfsfunktionen von VMS sowie Runtime-Library-Funktionen unterstützt und letztlich auch den interaktiven Text-Editor des VMS-Betriebssystems emuliert. Mit dabei in diesem Paket ist unter anderem auch eine neue Version des Elxsi-Fortran-Compilers sowie eine Version des Elxi-Fortran-Compilers sowie ein EDMS genanntes Datenbank-Management-System das auf dem DMS-Programm von Digital Equipment basiert.

Nach Angaben aus Cupertino hat Elxsi die Lizenz am sogenannten Community-Kommunikationspaket von Technology Concepts erworben; in der adaptierten Form kann damit der 6400-Multiprozessor - ein 64-Bit-System - als DECnet Phase IV für den Ethernet-Einsatz konfiguriert werden. Das Unternehmen plant mit diesem Schritt eigenen Angaben zufolge, den VAX-Anwendern einen Hochleistungsprozessor anzubieten, der im Vergleich zum äquivalenten VAX-Cluster mit einem günstigeren Preis-Leistungs-Verhältnis aufwarten könne. Außerdem stünde mit einer solchen Schnittstellenkonfiguration der Weg zu umfangreicheren technisch-wissenschaftlichen Applikationen offen.